Herrin live in München

Triff mich und diene mir. Ab Morgen bis Freitag bin ich in München zu treffen ob im Hotel oder outdoor bin ich für vieles offen, hauptasche ich habe Spaß, du vielleicht auch.

Das ganze wird sehr einfach ablaufen. Du rufst an, wirst dich bewerben und um einen baldigen Termin bitten. Dann wirst du eine Anzahlung leisten und darfst mich dann real kennen lernen. Für Neulinge empfehlenswert sind immer zwei Stunden denn bis ich alles erklärt habe und geklärt habe was wichtig ist vergeht gern Zeit, außerdem ist ein Nachgespräch sehr sinnvoll.

Bei Cash and Go Anfragen gilt nicht unter 200eur und nicht mit ich will noch hier und ich hätte gern dort, das nennt sich Session und ist natürlich teurer.

Wegen hoher Nachfrage zum Thema Natursekt und Kavier: Ich liebe es dich damit zu quälen, es dir einzuflößen dich zu füttern oder voll zu schmieren ob nun drinnen oder draußen. Da solche Sessions aber sehr gefragt sind ist dringend eine frühzeitige kostenpflichtige Reservierung nötig. Sollte diese nicht erfolgen ist der Termin nicht gebucht. Natürlich gibt es auch Bilder und Videos zu dem Thema.

Wenn ich nicht in München zu erleben bin bin ich in der Ecke Limburg zuhause und dort nur Hautnah zu treffen wenn du ein Hotel oder eine passende Sm Unterkunft buchst, weitere Möglichkeiten sind natürlich Club oder Pornokino zum vorführen. Solltest du weiter weg kommen musst du entweder deinen Sklavenarsch in die Bahn oder dein Auto schwingen oder mir den Aufwand entschädigen, gaanz einfach.

Du traust dich nicht mir live und in Farbe unter die Augen zu treten? Dann ist die Amazon Wunschliste genau das richtige, dort findet jeder etwas was er mir zukommen lassen kann, ob impotenter Kleinschwanz Wichser oder jemand der weiß was einer Lady gefallen könnte.

In jedem Falle solltest du Schreiben oder noch besser anrufen Sklave

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/26BZ2XQHHDG5O?ref_=wl_share

24/7 Sklaven online/Kopfkino/Überwachung

Der Traum von vielen Sklavenschweinen, und Dienern. Nicht nur kurz für eine Session dienen dürfen sondern rund um die Uhr das Leben der Herrin erleichtern, bereichernd und den ganzen Tag zur Verfügung stehen. Oft schlechter umsetzbar real, da geht online dienen schon leichter.

Am morgen vor der Arbeit bekommst du die simple Aufgabe deinen Käfig anzulegen, Halterlose anzuziehen und davon ein Foto zu senden. auf der Arbeit im Büro musst du heimlich Pornos sehen die ich dir geschickt habe, am Abend.. Da darfst du erstmal schön leiden bevor ich dir eventuell Erleichterung befehle, aber auch nur wenn ich Lust habe. Wenn nicht darfst du weiter keusch bleiben. Das ganze kann ich schön mit mehreren Kameras bewachen, auch das du brav keusch bleibst zuhause.

Real? Neben der Arbeit bist du Vollzeit Sklave. Du bekommst gesagt was du trägst, hast deine Aufgaben zu erledigen, ob es putzen, Gäste bewirten oder einkaufen und Coiffeur Dienste sind. Es gibt im Alltag so viele Möglichkeiten dir zusätzlich zu zeigen was du bist. Ein Keuschheitsgürtel hier, ein paar Halterlose und passende Slips da. Ein Gummi Hösschen oder Oberteil, ein Halsband unter dem Schal. Unter deiner dicken Arbeithose verbirgt sich eine Windel oder wenn du heim kommst legst du dich erstmal in den Toilettenstuhl und empfängst den leckeren Kavier und Natursekt.

Dazu kommt dasa die Kontrolle über deine Finanzen dann auch mir gehört. Mal eben neue Klamotten kaufen? Einen schönen Urlaub mit Freunden oder ein neues Handy? Das bestimme ich!

Reale Diener für Party Urlaube und mehr

Reale Diener für Party Urlaube und mehr

Wie oft bekomme ich Bewerbungen über die Hotline mit dem gebettel um reale Sessions. Und hier wiederholt ein paar Infos für Spaten die sich nix merken. Reale Partys sind möglich mit insgesamt 2 oder 3 Damen und einem Herren.

Ich gebe dir mögliche Termine und du hast dich daran zu halten. Warum sollten wir uns nach dir richten? Das ganze findet entweder privat in der Nähe Ffm oder im Studio gegen Aufpreis in Wiesbaden statt. Was ich brauche bevor ich Anfange irgendwas zu organisieren?

Den Termin, Infos zu Vorlieben und Tabus UND eine Anzahlung. Ja die ist unumgänglich! Was soll ich meine Zeit mit dir verschwenden wenn du nicht anzahlst und dir grade mal das Geld für den Anruf zusammen kratzen kannst.

Aber dein kleines Hirn braucht Porno um brav anzurufen. Diene meinen Freundinnen und mir als Fußbank, Stiefel/Schuh und Fußlecker, Ballbusting Opfer, Loser beim Flaschendrehen oder bei anderen lustigen Spielen, Geldsklave, werde von uns gefickt nicht nur in deinen Arsch sondern auch in dein Hirn. Ns, Kv, Spucke, Ohrfeigen, Brennessel, Spanking, Keuschhaltung, Cuckold, Loony Fetisch und vieles mehr ist möglich wärend der Party privat oder im Studio. Das Versorgen durch Getränke und kleine Happen übernimmst du natürlich auch.

Im Urlaub Mädchen für alles? Meine Freundin und ich verreisen gern, aber wer schleppt die Koffer, legt unsere Kleider raus, küsst und massiert uns die Füße und zahlt ect? Genau du Depp, Du! Diese und weitere Aufgaben deinem Können entsprechend werden dir wärend unserer Urlaube zugeteilt werden. Wo? Malediven, Türkei, Österreich, Griechenland, Thailand und auch ein paar Ziele innerhalb Deutschlads. Hast du den gleichen Luxus wie wir und schläfst auf einem weichem Bett? Nein natürlich nicht *Laut lach*, als Diener hast du auf dem Boden zu schlafen.

Ob das für dich ein Urlaub wird ist unklar aber klar sollte sein das du alleine deinen Scheiß buchst, das du uns vorher triffst und das gebührend zahlst nachdem du dich in der Hotline vorstellen durftest und das du die Zeit im Urlaub auch bezahlst.

Highlight? Du lässt dich filmen und fotografieren wärend du dienst, wir dürfen das ganze für unsere Zwecke verwenden und du zahlst nur Deine Reisekosten und darfst gewisse Zeiten mit uns verbringen.

Und jetzt los du Aßgeier, nicht sabbern und wichsen sondern anrufen!

Fetisch Herrin live treffen

Schon mal darüber nachgedacht die Herrin vom Internet live zu sehen? Sie anbeten zu dürfen, ihr live das Geld zu Füßen zu legen wärend man die Füße küsst? Bestimmt! Welcher Loser träumt nicht davon live zu zahlen und zu dienen. Egal ob nur als Geldsklave oder in einem der vielen Fetische. Und seit ehrlich Loser, heimlich vorstellen tut ihr es euch alle! Habt ihr auch die Eier?

Ich bin Freitag bis Sonntag wieder in Frankfurt am Main zu treffen für outdoor oder Hotel Sessions, Anmeldungen werden per Mail oder Telefon angenommen.

Was dich erwartet? Ruf an und erfahre es. Völlig egal ob als Sissi oder Fußsklave, als Geldschweinchen, Cucki oder oder oder, melde dich, leide und zahle!

Von Zahlfotzen finanzierter Luxus

Wärend einige von euch nächste Woche extra Schichten arbeiten, werde ich nach England fahren und habe dafür keinen Cent bezahlt. Natürlich kann ich das selbst bezahlen aber wieso sollte ich? Ich habe Zahlfotzen die das tun. Die mit Handkuss Hotels, Fähre und Ausflüge zahlen. Bei meinem letzten Wochenendtrip dem ebenfalls Sklaven zahlen, sah ich nur London. Keine Frage es war wirklich toll, aber nur eine Stadt von einem Land zu sehen ist einfach schade.

Deutschland hat schließlich auch mehr zu bieten als Berlin oder München.

Und das beste daran ist das das nur Urlaub Nummer 1 von 3 ist. Im August geht es für ein paar Tage nach Bayern an die Zugspitze um ein bisschen Wellness zu genießen. Auch wenn ich schon ende Juli mal in München sein werde um Sklavensessions anzubieten. Und dann im Oktober kommt das Highlight Malediven!!!

Ja richtig gelesen und ohne euch Fotzen würde es halb so viel Spaß machen. Ihr habt Monat für Monat dazu beigetragen das ich nicht nur die Reise sondern auch Klamotten finanzieren konnte. Von seinem eigenen Geld dahin zu fliegen ist schon geil genug,zu wissen das der ein oder andere von euch dafür extra schuftet oder Mami und Papi angepumpt hat ist doch extrem geil.

Ein Schwanz als lebendes Möbelstück

Mein braver Köter J. bellt und wichst immer wieder gerne für mich. Zwischen seinen Telefonaudienzen bei mir, stelle ich Ihm Aufgaben, die Er ,freudig mit dem Schwanz wedelnd, von der Herrin empfängt.

Besonders gut kann mein Köter Gewichte mit seinem Schwanz stämmen, oder seinen harten Schwanz für mich als Möbelstück benutzen. Der Köter J. macht mir das Wandregal, für’s Bad, den Garderobenhaken, oder –  wie neulich- die Buchstütze.

Dazu lädt mein Köter sich merhere Büchet auf den Knochen, von Schwanz und balanciert damit, während Er ein Foto, als Beweis für die Erfüllung der Aufgasbe an mich,seine verehrte Herrin, schickt. Besonders gefiel mir die „Buchstütze“ mit einer ausgabe von von Eric Stanton’s “ Dominant Wives“. Wer das Buch kennt, dem ist klar, dass mein Köter da ein schönes Gewicht auf dem Schwanz gestämmt hat.

So viel devoter Einsatz verdient mein ausdrückliches Lob.  Ich schreichle meinem artigen Köter J. über den Schwanz und trete Euch anderen lahmen Schnecken gepflegt in den Arsch ! Ihr wollt meine Anerkennung ? Dann tut was dafür ! Lasst Euch, am Telefon, von mir Aufgaben geben und schickt mir Fotos, als Erfüllungsbeweis.

Wenn mir Eure Art der Aufgabenerfüllung zusagt, bekommt Ihr auch einen Artikel in meinem Blog. Köter J. hat es vorgemacht.

Die Blog Mistress

Fussdienste unter der Kaffeetafel

Manchmal liegen Fantasie und Realität wirklich nahe bei einander. So auch bei dem Telefonischen Bericht, den mir mein Fussluder R. vor ein paar Tagen ablieferte.

Die reale Grundlage seines Berichtes war sein erstes Erlebnis mit Damenschuhen und – Füssen. Damals war R. fünf Jahre und belauschte die Kaffeerunde seiner Mutter heimlich, unter der Kaffeetafel.

Wie damals üblich war der Tisch fein gedeckt, mit einer langen, weissen Tischdecke und gutem Porzellan. R. liebte es, sich unter der langen Tischdecke zu verkriechen und die Erwachsenen zu belauschen und Sie zu beobachten. So auch an diesem Frühlingsnachmittag.

Es war frühlingshaft warm draussen und die Freundinnen seiner Mutter waren entsprechend gekleidet. Leichte Kleider, dünne Nylons und hübsche Pumps, mit hohen Absätzen. R. machte isch immer einen Spass daraus, die Pumps zu verstecken, wenn die Damen Ihre Schuhe unter dem Tisch von den Zehen herabbaumeln liessen.  Der Kleine fand es schön, wenn die suchend tastenden Füsse der Damen seinen Körper streiften und  – ganz neben bei- steichelten.

Nun, als erwachsender Mann, wünscht R. sich wieder unter diese Kaffeetafel. Nur diesmal wird der Sklave dort absichtlich von seiner Herrin plaziert und unter der Tafel am Halsband angekettet.

Die Damen, die sich diesmal um die Kaffeetafel versammeln sind dominante Damen, die genau wissen, dass der SKlave R. dort unten kauert. Die Pumps und die Naylons sind Denen von früher recht ähnlich. Nur sind die Absätze höher und die Schuhe sind spitzer.

Die dominant rassig beschuhten Füsse treten den Sklaven R. und knuffen Ihn in die Seite. Ab und an tritt Ihm eine Dame in die Eier, oder hält Ihm einen der Schuhe zum Putzen hin. Der Sklave leckt den Pump mit der Zunge sauber. Er leckt und lutscht so lange, bis der Schuh Ihn tritt und Ihn so fort scheucht.

Machmal baumelt auch ein herrschaftlicher Schuh an den Zehen einer Dame. Für den Sklaven das Zeichen, dass die Lady eine Fussmassage mit der Sklavenzunge wünscht. Daann schiebt der Sklave den Schuh ergeben und vorsichtig vom zarten Fuss der Dame und lässt seine Zunge sanft über die Fussohle tänzeln. Das zarte Nylon schmiegt sich seidig über den Fuss der Lady. Die Zunge des Sklaven spürt die Wärme der Sohle durch den zarten Stoff. Ein leichter Schweissgeruch, gepaart mit einem Geruch von Leder geht von dem göttlichen Fuss aus. Zwischen den Zehen ist dieser wunderbare Geruch besonders stark.

Der Sklave R. möchte sich zu gerne am Schwanz spielen. Aber  – ach ja ! Da war doch was. Seine Herrin hat Ihm, bevor die Kafferunde sich versammelt hatte, befohlen, sich nicht anzufassen. Der Sklave R. hat jetzt die Wahl. Die schnelle Befriedigung jetzt, aber als Strafe die Metallgerte der Herrin auf seinen Füssen erleiden, oder später die wurdervollen Füsse der Herrin auf sich spüren dürfen und von Ihr persönlich zum Höhepunkt begracht werden.

Was denkt Ihr ? Welche Variante hat der Sklave R. gewählt ? Wählt meine Nummer und Lasst mich hören, wie Ihr gewählt hättet. „Fussdienste unter der Kaffeetafel“ weiterlesen

Die Blog Mistress

Rollenspiele am Telefon – so wird es heiss…

Der beste Sex beginnt im Kopf. Das wissen BDSMer schon länger. Aber am Telefon stimmt es einmal mehr.

Meine heissesten Telefonsexabenteuer beginnen meist mit einer Situation, oder einer Idee, die sich in Euren Sklavenköpfchen festgestzt hat. Darum beginnen viele meiner Gespräche auch damit, dass ich nach Eurem Kopfkino forsche. Je besser Ihr mir Eure Gedanken schildern könnt, umso detaillierter und spannender wird unsere gemeinsame Reise in Eure Gedankenwelten.

Im Gespräch machen wir dann gemeinsam Eure Anfangsidee lebendig und tauchen immer tiefer in die Situation ein. Dabei übernehme ich entweder die Rolle der Erzählerin und führe Euch durch das Szenario. Oder Ihr entwickelt mit mir gemeinsam die Szene zu einem Film. Einem Drehbuch, in dem wir Beide die Hauptdarsteller sind.

Letzteres bringt mir besonders viel Spass. Denn auf die Art erwacht Eure Idee wirklich zum Leben. Schritt für Schritt bewegen wir uns gemeinsam durch die Situation und Ihr könnt, durch Eure Antworten und Regieanweisungen  den Verlauf der Geschichte aktiv steuern. Wir sind quasi die Helden in unserem eigenen Computerspiel. Nur dass unser Spiel nicht nur mit den Augen wahrzunehmen ist, sondern mit allen Sinnen.

Schliesst Eure Augen und Hört, Seht, Riecht, und Schmeckt Eure Fantasie. Wer es wagt und sich mir und der Geschichte ganz und gar hingibt, kann  sogar Hände auf seiner Haut spüren oder das Leder meiner Stiefel an seinem Gesicht.

Wollt Ihr die Eindrücke verstärken ist es gut, wenn Ihr Toys oder Eure Feische bei Euch habt, die die Eindrücke der Geschichte real und zum Anfassen unterstützen.

Nun wisst Ihr, wie es geht. Ruft mich an und kommt mit mir ins Abenteuerland.

Die Blog Mistress

Nachschlag zur Weihnachtsaufgabe

auf mehrfachen Wunsch kommt hier das Update zum Sklavenschwanz im weihnachtlichen Schmuck.

Dieses mal habt Ihr die Aufgabe, Euren Schwanz für ein Date mit der Herrin herzurichten. Natürlich fetsichaffin. bringt Euren Schwanz in Pose und bekleidet Ihn mit Lack, Leder, Latex – Wollsocken – Ja, Wollsocken sind auch Fetisch.  Kurz – mit allem was euer Fetisch hergibt. Dekoriert Euer gutes Stück mit Ketten, Peitschen Cockringen, dem Lieblingspumps Eurer Freundin, einer Regenmütze…last Eurem Fetisch und Eurer Fantasie freien Lauf.

Vom Ergebnis Eurer Bemühungen macht Ihr ein Bild und schickt es mir, per mail. an: christine@erotic-call-concept.de

Am Telefon leben wir dan gemeinsam die Fantasie zum Bild aus.

 

Die Blog Mistress

Euer Weihnachtsengel, mit schwarzen Flügeln…

sorgt für etwas Kontrast zum edlen Weiss unserer Kliniklady, Dana.

Zuckerbrot und Peitsche und bittersüsse Lust erwarten Euch in meinem schwarzen Kabinett.  Am „Heiligen Abend“. in der Zeit von 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr und an den Weihnachtsfeiertagen in der Zeit von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

An dieser Stelle wünsche ich Euch, meinen Wattwürmern, meinen Kolleginnen und dem Team der Premium Fetisch Hotline ein friedliches Weihnachtsfest.

 

Die Blog Mistress