Was macht einen wahren Sub aus?

Schau dir den Sub-Steckbrief Seite 1 an du Möchtegern-Sub oder- Sklave und gehe in dich, bevor du dich bei mir, Herrin Elsa, bewirbst. Seite 2 folgt demnächst.

Erfreue Herrin Elsa!

Du hast jeden Tag die Chance, deine Herrin Elsa, mich, glücklich zu machen. Es ist ganz einfach. Du rufst mich an und schon geht die geilste Reise deines devoten Sklaven- Loser- Wixxer- Untertan- Diener- Cuckoldherzen los… Am besten, du machst noch deine Cam an, damit ich genüsslich zusehen kann, wie du meine Befehle befolgst.

Also, worauf wartest du? Deine Herrin Elsa

Junge Herrin Hannah macht dich zum Loser!

Du bist nur ein jämmerlicher Wichser mit einem Minischwänzchen und gerade gut genug, um mir mein Leben zu finanzieren. Na, wie fühlt sich das an? Du kniest nackt vor mir und ich lache über dich und dein Gejammer. Du bist nichts wert und das weißt du auch, oder? Ich bin da, um dir das täglich wieder vor Augen zu führen! Deine junge Herrin Hannah ist launisch, also erwarte ich Tribute von dir!

Du kannst doch gar nicht anders, als dich mir zu unterwerfen! Ich bin eine junge und dominante Herrin, die dich wie Kaugummi um den Finger wickelt. Ich bin arrogant, erbarmungslos und liebe Geld, Luxus und Männer, die bereit sind alles für mich zu tun. Dein einziges Ziel wird es sein mich zu verwöhnen und mir jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Und dafür werde ich dich vielleicht kurz beachten oder auslachen, wenn du Glück hast. Ich mache dich zu meiner dummen Zahlfotze, werde dich als Toilettensklave ausnutzen, oder deinen widerlichen, kleinen Minipimmel meinen Freundinnen vorführen. Du bist nur ein alter Sack, der froh sein kann, dass ich junge Göttin überhaupt Zeit mit dir verbringe.

Ruf mich an, wenn du bereit bist mein kleiner Loser zu werden!

Deine

Herrin Hannah

09005-558710
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Kopfkino mit Herrin Elsa

Abendessen mit Madame

Du stehst nackt, die Hände auf dem Rücken, den Blick gesenkt, neben mir. Ich sage zu dir, dass wir uns auf einen erotischen Abend auswärts vorbereiten. Ich habe mir Kleidung und Utensilien zurechtgelegt: meinen schwarzen Latex-BH, ein knappes schwarzes weit ausgeschnittenes Shirt, einen kurzen schwarzen Lederrock, sehr hohe Sandalen, meine kurze Lederjacke und einen schwarzen, langen Regenmantel. Dazu liegen zwei Liebeskugeln bereit.

„Komm mit ins Bad. Ich muss mich noch frisch machen und du wirst mir dabei helfen.“ Ich ziehe dich am Pimm.. hinter mir her. Im Bad angekommen, presse ich meinen Hintern an dein Gemächt. Du bekommst eine starke Erek….

„Setz dich in die Wanne, Arme nach oben. Du brauchst noch eine Dusche.“ Ich ziehe mich nackt aus, steige zu dir in die Wanne, stelle mich über dich. Ich spreize meine Beine, lasse meinen heißen N..Sekt über dich laufen. Du stöhnst wohlig. Als ich fertig bin, drehe ich das warme Wasser auf und sage zu dir, dass du mich nun duschen darfst. Du nimmst Duschgel in die Hände, den Brausekopf und du beginnst, mich zu schäumen und zu duschen. „Gib dir Mühe, du weißt, wie ich es mag!“…. Fortsetzung folgt….

Na, willst du mehr? Dann ruf mich an…. und diene mir….!!!

Cam-Session für Herrin Elsa gelungen

Na da hast du, Sklave M., mich vor der Cam doch befriedigend unterhalten. So konnte ich dir während des Telefonats genau zuschauen, ob du meine Anweisungen auch ordentlich umsetzt!

Was Sklave M. kann, könnt ihr auch. Also, ruft an und zeigt euch mir per Skype oder OOCAM , ihr Sklaven, Diener, Minnipi-träger, Loser… und erfreut mich mit eurem Tun vor der Cam.

Zeig dich Herrin Elsa per Cam

Der Sonntag ist mit seiner fließenden Ruhe besonders gut geeignet, dass du dir ein besonderes Gespräch gönnst, dich von mir erziehen lässt, mir deine geilen Fantasien erzählst und mir zu Diensten bist.

Sklave U. ist exhibitionistisch veranlagt und erfreut mich vor der Cam. Auch du darfst dich während unseres Gesprächs per Skype oder OOCAM zeigen.

Und mein Baby und Windelkacker T., da hast du mich wirklich erfreut, großes Lob dir. Das nächste Mal schaue ich dir zu!

Also, ran ans Telefon,  Herrin Elsa anklingeln: 09005 558640 (1,99 € aus dem deutsch. Festnetz, Mobilfunk abweichend) und beglücken.

Erotische Hypnose & Fetischfantasiereisen mit Herrin Elsa

Ich bin als Domina auch ausgebildete Hypnotiseurin. Erotische Hypnose wird gemacht, um erregende Zustände zu erreichen, die an bestimmte sexuelle/Fetisch-Fantasien geknüpft sind. 

Vielleicht willst du mal etwas Bestimmtes spüren, hast es dich aber noch nie getraut? Oder du willst eine sexuelle Fantasie erleben, die real so nicht möglich ist?  In Hypnose ist das machbar.

Durch erotische Hypnose kann ich dir erregende Zustände bewirken. Alle aufzuzählen, würde an der Stelle zu weit führen. Bestimmt hast du unausgelebte Fantasien, die du gerne umsetzen möchtest.

Trau dich und ruf mich an: 09005 558640 (1,99 € aus dem deutsch. Festnetz, Mobilfunk abweichend)

Erzähl mir deine Fetisch- oder sonstigen Fantasien und begib dich unter meiner Stimme auf eine außergewöhnliche Trancereise.

Und Sklave P., vergiss deinen Auftrag nicht. Du weißt, was dir sonst blüht!

Herrin Elsa erwartet euren Anruf

Herrin Elsa ist nun online

Sei gegrüßt Devotling, Untertan, Sklave, Loser, Versager, Minipimm.-träger, Cuckold, Adultbaby…. Bei mir wirst du in kosequenten, fantasievollen und dominant erfahrenen Händen sein. Also, ruf an und stell dich mir vor. Ich bin gespannt, was du mir zu bieten, zu berichten, zu beichten hast.

Du erreichst mich vorerst vorrangig früh, mittags und abends.

Steckbrief …

… Dana DeLuxe

medizinischer Profi mit folgenden Angeboten:

Akupunktur, Hypnose, Katheterisierung, Klistiere und auf Wunsch auch Windelspiele (z. B. Adult-Baby- und Nanny-Rollenspiele).

Sexualtherapie-Rollenspiele, Erziehung zum Dauer-W… und zur Keuschhaltung.

Blackmailing und körperliche Züchtigung sind ausgeschlossen!!

Ich bin übrigens Nichtraucherin und habe auch nicht vor mich mit entsprechendem Dunst zu umgeben, auch nicht für ein Rollenspiel: es schadet meiner Schönheit!!

Natürlich höre ich mir gern jederzeit eure Sogen und Nöte an. Bitte bedenkt dabei, dass auch ich meine Lust an euch befriedigen will.

Übrigens ist mir bei allen erotischen Spielarten auch Hygiene wichtig; das heißt,  dass ihr selbstverständlich Akupunkturnadeln setzen könnt und natürlich vorher die entsprechenden Hautareale desinfizieren müsst.

Im Analbereich gilt das Gleiche: entweder das Spielzeug vor Gebrauch gut desinfizieren oder aber ein frisches Kondom darüber ziehen!! Siehe „medizinischer Profi“.

Natürlich sehe ich auch immer gerne Erotik-Fotos von euch – egal von welcher Körperseite, traut euch einfach mal ein paar Schnappschüsse zu schicken.

Dentalerotik ist eine Spielart, die ich gern Dental-Sexperiment nenne. Also bei „Zahnschmerzen“ meldet euch gern für eine kleine Anti-Schmerz-Session.

 

Die Blog Mistress

Sklave T. und die Füsse seiner Herrin

Wenn Sklave T. mich anruft, wird es besonders erotisch für mich. Genau wie ich, ist er überzeugter Fusserotiker.

Unser liebstes Spiel ist das Folgende.: Ich fixiere Ihn auf einer Matte, am boden. Seine Hände lege ich zu beiden Seiten des Körpers still, so dass Sie auf der Matte liegen bleiben müssen. Die Füsse fixiere ich über hüftbreit auseinender. Ich will ja schliesslich kompletten Zugang zu Schwanz und eiern meines Sklaven haben.

Nur meine Füsse sind nackt. Anmsonsten ist mein Körper in Latex gehüllt. Sklave T. bekommt die augen nicht verbunden, damit er die weiblichen Formen seiner Herrin bewundern kann. Während meine fussohlen über seinen geamten, nackten, Körper streichen.

Immer wieder streichelt meine Sohle seine Hoden, oder Sie streift den Schaft des Sklavenschwanzes. Ich spiele mit seinen Brustwarzen und amüsiere mich,weil der Sklavenschwanz die geringste meiner füsselnden Zuwendungen mit Steifheit und Zucken honoriert.

Ich liebe es, mich auf die Sklavenbrust zu stellen und mit den Zehen und Ballen meiner Füsse die Genitalien des Sklaven zu quälen. Ihn zum Bersten hart zu machen – nur um im schönsten Moment wieder von Ihm abzulassen.

Mein Sklave bettelt mich an. Bitte, bitte endlich von seiner Geilheit, per footjob, erlöst zu werden. Wer mich kennt, der weiss, dass mich seine Bettelei nur noch mehr amüsiert und ich das Quälen nur noch mehr geniesse.

Ich lege meine Fussohle auf den Mund und auf die Nase des Sklaven und nehme ihm den Atem, wann immer und so lange ich will. Seine Glieder zucken im Kampf um Luft, während sein Schwanz steht, wie ein Baum. Aus der Sklaveneichel rinnen Tropfen auf die Matte. Ich kündige an, dass der Sklave seine Sauerrei später mit seiner Zunge wird reinigen müssen. Die bösen Tropfen laufen dennoch weiter am Schaft herunter- böser Schwanz auch !

Ich strafe den unartigen Lurch, indem ich mit der Ferse fest darauf trete. Wie aus einer vollen Zahnpastatube spritzt das Sperma dem Sklaven auf den Bauch.

Willst Du Deine Fussfetischsession mit mir erleben ? Dann Wähle meine Nummer.

Die Blog Mistress