Wegzeit… Onlinezeit!

Meine Lakaien und Anrufer. Ihr erreicht mich nächste Woche wieder am Montag (15:7.) und dann ab Mittwoch (17.7.) zu den gewohnten Uhrzeiten.

Dieses Wochenende verbringe ich in einer kleinen Mission.
M., du kennst sie und darfst dich darauf freuen demnächst wieder Neuigkeiten zu erfahren.

T. ich freue mich schon auf unser nächstes Telefonat ob mit oder ohne Klappstuhl und G. auch auf deine Anrufe erfreuen mich, genauso wie die wunderschönen Erlebnisse mit allen anderen, mit denen ich mein Vergnügen habe.

Eure Herrin de Lezard

Zum Schlucken gezwungen

Ich kenne doch meine notgeilen Spermasklaven, die sich nichts sehnlicher wünsche, als eine ordentliche Portion Sacksahne zu schlucken. Ob die eigene oder fremde Sahne, ich werde dich dazu bringen jeden einzelnen Tropfen zu genießen. Wenn ich mit dir fertig bin, wirst du mich anflehen, damit du endlich wieder Sperma runterwürgen darfst.

Ich weiß genau, wie geil dich Ficksahne macht, du schwanzgeile Hure. Wenn du erstmal richtig abhängig bist, wirst du für mich nicht nur dein eigenes Sperma schlucken. Du wirst die Männer anbetteln damit sie dir ihren dickflüssigen Saft geben. Ich werde für dich große und pralle Schwänze mit randvollen Eiern besorgen, um dich die ganze Nacht zu beobachten, wie du an ihnen saugst und lutscht.

Los du jämmerlicher Wichssklave, ruf mich an und trau dich! Aber sei dir bewusst, ich werde dich dazu zwingen dein eigenes Sperma zu schlucken, auch wenn du kleine Heulsuse dich wehrst. Ich will dein Flehen und Jammern nicht hören, entweder du lutscht für mich fremde Schwänze ab, oder verpisst dich. Ganz einfach.

Deine

Herrin Hannah

09005-558710
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Barfuß oder Lackschuh?

Das ist in vielen Fällen nicht die Frage. Sondern Stil und Klasse!
M.: diese Schuhe meinte ich!

Und für dich mein T. habe ich auch eine gute Nachricht! 40 ist zukünftig deine Zahl und das bis zum 17.7.

Und mein Stiefelknecht: an dich denke ich bei der nächstbesten Gelegenheit und S. erinnert dich der Hintergrund des Bildes an etwas? Pechschwarz und es wartet nur darauf nicht nur in deinem Kopfkino Requisite zu sein.

Und mein Kopfkino ist für all jene, die lungernde Blicke auf diese Schuhe werfen, immer dann geöffnet, wenn ich online bin! Nur einen Telefonanruf entfernt.

Wo sind die Dauerwichser und Schnellspritzer?

Na, du kleiner Dauerwichser, dein jämmerliches Schwänzchen werde ich wegsperren und keuschhalten. Ich lege allen devoten Wichssklaven einen Keuschheitsgürtel um, ohne Ausnahme. Ich kann es nicht ertragen, wenn Männer undiszipliniert sind und andauernd an ihren lächerlichen Minipimmelchen rumspielen. Du kleines Wichsschwein sehnst dich nach einer harten Hand, die dich kontrolliert und dir Anweisungen gibt? Nichts leichter als das. Ich weiß, wie ich dich gefügig mache und dein Würstchen für Stunden, Tage oder sogar Monate wegschließen werde. Dein Schwänzchen muss keusch gehalten werden, ist es nicht so?

Und was passiert mit dem Schlüssel…

Und wenn dein kleiner, jämmerlicher Pimmel erstmal weggesperrt ist, weißt du ja, wer die Schlüssel verwalten wird – genau, deine Herrin Hannah. Ich spüle den Schlüssel einfach das Klo runter, wenn du nicht gehorsam bist. Dann vergammelt dein Würstchen halt in dem Peniskäfig bis er verschrumpelt, das ist mir völlig egal! Du und dein lächerlicher Schwanz gehören mir und ich entscheide, wann du ihn wichsen und erst recht, ob du abspritzen darfst. Verstanden?

Also ruf mich an, du dumme Wichssau. Es wird Zeit, dass dein Pimmel weggesperrt wird.

Deine Herrin Hannah

Herrin Hannah

09005-558710
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Lange nichts mehr gehört?

Ob ich nun etwas schreibe oder nicht:
Meine Lakaien: richtet ein Augenmerk auf unseren Dienst. Hier seht ihr, wann ich online bin und gewillt euch zu empfangen.

M. mein treues Hündchen, wie jäh wurde unser letztes Telefonat unterbrochen, ohne dass es einen Grund gegeben hätte. Und ja, auch mein Stiefelliebhaber und mein Seidenliebhaber haben die Gunst der Stunde genutzt und wir haben eine schöne Kopfkinozeit erleben können.

Und auch einen Dank an meine Lakaien, die meine Kaffeeklatschrunden mit Geschäftsfrauen und dominanten Freundinnen bedienen, die in klassischen und modernen Outfits gekleidet sind und außergewöhnlich attraktives Schuhwerk bevorzugen.

G. auch bei dir zittere ich immer vor Aufregung, dass sich eine Tür öffnen könnte, wenn wir telefonieren.
Und abschließend sende ich noch einen kleine Gruß nach Hamburg zu meiner artverwandten Seele und verschwende einen Gedanken an Fußballmannschaften und Ingenieure und einem guten Essen.

Ihr wollt auch unglaubliche Kopfkinowelten erleben?

Ruft doch einfach an,
wenn Ihr mich online seht!

Ich weiss wie Du wirklich heisst Teil 2

Wenn man sich die Geschlechtsteile von Chantal aka. M….. .p… genauer betrachtet, könnte man doch glatt meinen, man hätte ein Gemälde von Pollock vor sich. Abstrakter gehts wohl kaum mehr.

Sein Penis, der an eine zum platzen aufgblähte Weißwurst erinnert, ebenso seine Hoden mit dem Charme von altem Pergament.

Die Krönung des Ganzen ist allerdings seine Rosette, die seit neuestem ein Kußmund ziert.

So wird meine kleine Chantal, bestimmt die Krönung auf jeder Party.

Telefonsex Lady Heather

09005-558610

1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend



Chantal, oder ich weiss wie du wirklich heisst!

Ja, meine verstümmelte und deformierte Chantal, die im wirlichen Leben …… ….. heißt. Bei einem ….. Unternehmen im Raum M…… arbeitet und ihren mittäglichen Lunch gerne mit Kollegen in einem kleinen aber feinen Italienischen Restaurant einnimmt.

Jetzt, nach Jahren der Verstümmelungen und Deformierungen ist diese kleine des Mittags Pizza und Pasta verzehrende Schlampe auf die grandiose Idee gekommen sich ihre Hautfetzen, die einmal ihr Penis waren mit Silikon aufpimpen zu lassen.

Geradezu bizarr ihr mit Silikon ausgestopfter Schwanz. Fast schon adipös mutet ihr Gehänge an. Nichts für allzu sensible Gemüter respektive Ästheten.

Von ihrem mißgestalteten Arsch werde ich das Nächste Mal berichten.

Telefonsex Lady Heather

09005-558610

1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend


Abgaben

Ja, Abgaben müßen entrichtet werden.

Diesbezüglich ist Thomas ein ganz Eifriger.

Ihn hat die Lust gepackt unermüdlich und permanent seine Wichssteuer zu entrichten. Bei Thomas werde ich den Verdacht nicht los, daß sein Motto „Geben ist seeliger denn nehmen“ lautet.

Warum mich dieser Verdacht beschleicht, ganz einfach. Er entrichten nicht nur seine Wichssteuer ausgesprochen gerne und im Überfluss, nein er gibt sich bis zur Selbstaufgabe den Herren aus dem fernen Orient hin.

Im Klartext heißt daß. Thomas ist seit neuesten, die Matrazze für Ali, Hassan, Mohammed und wie diese Talente auch sonst noch heißen mögen. Aufgrund seiner doch etwas extravagante Vorlieben ist er ein gern gesehener Gast in den Asylunterkünften der Umgebung.

Sein Tagesablauf ist fast immer identisch. Nachdem er Hassans Schwanz geblasen hat und danach Alis Arsch geleckt hat und von zahlreichen anderen besprungen wurde, verbringt Thomas sehr viel Zeit damit, Briefe an NGOs zu verfassen und um den dringend benötigten Nachschub zu bitten.

Telefonsex Lady Heather

09005-558610

1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Wann bin ich für Euch in der Weihnachtszeit erreichbar?

Meine Lieblingszeit des Jahres beginnt: Geschenke und Präsentezeit!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen mit welchem Grinsen ich durch Kaufhäuser laufe, wenn die musikalische Untermalung wunderschöne Lieder wie: „Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Jingle Bells“ (klimpert Schellen!) spielen. So süß eindeutig Zweideutig. – Findet ihr nicht auch?

Da ich Knecht Ruprecht bei der Versendung seiner ganz besonderen Ruten helfe und dem Weihnachtsmann bei der Erfassung von Sonderwünschen, bin ich in diesem Monat zu ganz unterschiedlichen Zeiten aktiv.

Und für alle, denen das zu komplex ist: Schaut einfach, ob ich online bin!

Ich wüsche euch eine wundervoll bizzare Weihnachtszeit!
Eure Herrin de Lezard

Monströs und Pompös.

Wahrlich, so sind auch Chantals Begierden.

Ganz zu schweigen von ihren Geschlechtsteilen. Ihr Penis, der an eine ausgelutschte Wurstpelle erinnert, mit einem extrem ausgeweiteten Spritzloch,  das hin und wieder einige Tröpfchen milchigen Sekretes absondert. Ganz besonders dann, wenn sich ein Finger in diesem Spritzloch breitmacht um es gnadenlos weiter aufzudehnen.

Aber damit nicht genug. Nachdem sie sich vorne bereits hoffnungslos  Zugrunde gerichtet hat, träumt Chantal davon auch ihre Rückseite zu verschönern.

Sie träumt von der Operation ihres Lebens. Zwei große Lippen, sollen ihre Rossette zieren und die Schwänze begierig in sich aufnehmen, um sich dann an ihnen festzusaugen.

Von diesen Montrösitäten und Abartigkeiten, träumt nun Chantal täglich. Wie gesagt, vorne hat sie sich bereits aus freien Stücken zum Krüppel machen lassen, und was ihre Rosette betrifft…..

Sicherlich wird Chantal eine Ärztin finden, die es mit dem hypokratischen Eid nicht so genau nimmt, und wenn nicht hier in unserer Republik, dann bestimmt in einem der osteuropäischen Länder.

 

Telefonsex Lady Heather

09005-558610

1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend