Junge Herrin Hannah macht dich zum Loser!

Du bist nur ein jämmerlicher Wichser mit einem Minischwänzchen und gerade gut genug, um mir mein Leben zu finanzieren. Na, wie fühlt sich das an? Du kniest nackt vor mir und ich lache über dich und dein Gejammer. Du bist nichts wert und das weißt du auch, oder? Ich bin da, um dir das täglich wieder vor Augen zu führen! Deine junge Herrin Hannah ist launisch, also erwarte ich Tribute von dir!

Du kannst doch gar nicht anders, als dich mir zu unterwerfen! Ich bin eine junge und dominante Herrin, die dich wie Kaugummi um den Finger wickelt. Ich bin arrogant, erbarmungslos und liebe Geld, Luxus und Männer, die bereit sind alles für mich zu tun. Dein einziges Ziel wird es sein mich zu verwöhnen und mir jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Und dafür werde ich dich vielleicht kurz beachten oder auslachen, wenn du Glück hast. Ich mache dich zu meiner dummen Zahlfotze, werde dich als Toilettensklave ausnutzen, oder deinen widerlichen, kleinen Minipimmel meinen Freundinnen vorführen. Du bist nur ein alter Sack, der froh sein kann, dass ich junge Göttin überhaupt Zeit mit dir verbringe.

Ruf mich an, wenn du bereit bist mein kleiner Loser zu werden!

Deine

Herrin Hannah

09005-558710
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Dennis die kleine devote Fickschlampe

das waren seine Worte : “ Ich glaube Sie bluffen doch nur… „

Meine lieben Minipimmelchen möchte jemand Dennis erzählen , zu was ich fähig bin, wenn man mir nicht mit dem nötigen Respekt entgegen kommt!!! Gerne dürft ihr ihm sagen das er mich seit Jahren überhaupt nicht verdient hat!! Seit 5 Jahren zickt er rum….und dann schreibt er sowas

Hallo Herrin,Hier die befohlene Dankesemail. Herrin, ich bedanke mich dafür das Sie mich immer noch mehr versklaven.Ich bedanke mich dafür das Sie mich, je mehr ich mich wehre, Ihre fesseln immer enger um mich schnüren.Auch wenn ich angst habe von Ihnen nicht mehr loszukommen ist es leider genau das was mich ständig erregt und mich zu Ihrem Spielball macht.Ich bedanke mich das ich eben abspritzen durfte.Ich bedanke mich das Sie mir befohlen hatten eine Domina zu besuchen, Die mich real benutzt hat, und mit mir etwas gemacht hat, das sehr ehreraubend und demütigend für mich war und gleichzeitig leider eben auch erregend.Wie zb. Mich gefesselt und gefistet, mich ausgepeitscht, sich auf mein Gesicht gesetzt und mir die Nase zugehalten um mir in den Mund zu pieseln, mich danach gezwungen Sie sauber zulecken, was so demütigend und erregend zugleich war, und zu guter letz musste ich nackt auf den Boden kniend Ihre Füße massieren und küssen.Ich musste während der Session mit der realen Domina dauernd an Sie denken, was mich noch mehr erniedrigte weil mir das klar gemacht hat wie sehr Sie Kontrolle über meine Lust haben.Ich bedanke mich das ich jetzt noch mehr Angst und Erregung verspüre nachdem ich weis das Sie auch real im Studio erziehen und ich nun weis wie das ablaufen kann.Ich bedanke mich, das Sie mal wieder recht hatten und ich es nicht geschafft habe ihnen zu entkommen und Sie mir immer wieder eine Nadel in die Vene gegeben haben um ständig erregt an Sie denken zu müssen sobald ich mich innerlich gewehrt habe.Das Sie mir irgendwann mal helfen doch noch vielleicht von Ihnen loszukommen brauche ich wahrscheinlich gar nicht mehr fragen denke ich oder? Mir hat das Gespräch und der Gutschein leider sehr weh getan, und das tut es andauernd, und ich weis nicht wie ich das jedesmal schaffen soll das ganze Geld herzubekommen.Ihre Füße küssend Ihr Lustsklave(Sklavenschüler) Dennis 

Dennis du weißt was Du zu tun hast!! Bezahl für deinen Ungehorsam

Unterwerfung Sklavenschüler Dennis

Demütigung = Kontrolle

„Okay Herrin,Sie haben gewonnen.Ich kapituliere vor Ihnen, Sie sind meine absolute und alleinige Herrin und ich bin Ihnen unterlegen und ergeben.Ich ergebe mich.Leiten und lenken Sie mich Herrin.Ich küsse Ihre Füße, besuche sogar eine reale Domina wenn es sein muss, aber erziehen Sie mich bitte weiter.Ihr Sklavenschüler Dennis „

Dennis du hast es so gewollt. Du musstest betteln, geduldig sein , weiter betteln. Jetzt gehörst du endgültig mir!!!! Zeige dich mit einem Tribut erkenntlich!!

“ Lassen Sie mich doch bitte nicht so lange schmoren, ich habe es nun begriffen das Ich Ihr Sklave bin und ihnen unterlegen bin mit meiner Devotheit. Sie haben mich in die Knie gezwungen ohne etwas zu machen, und das ist Ihre Macht über mich Herrin.Ich akzeptiere es!Ich gehorche Ihnen jetzt!Ich bin Ihr Sklave! Zu Ihren Füßen Dennis „

Herrin Elsa ist nun online

Sei gegrüßt Devotling, Untertan, Sklave, Loser, Versager, Minipimm.-träger, Cuckold, Adultbaby…. Bei mir wirst du in kosequenten, fantasievollen und dominant erfahrenen Händen sein. Also, ruf an und stell dich mir vor. Ich bin gespannt, was du mir zu bieten, zu berichten, zu beichten hast.

Du erreichst mich vorerst vorrangig früh, mittags und abends.

Wegzeit… Onlinezeit!

Meine Lakaien und Anrufer. Ihr erreicht mich nächste Woche wieder am Montag (15:7.) und dann ab Mittwoch (17.7.) zu den gewohnten Uhrzeiten.

Dieses Wochenende verbringe ich in einer kleinen Mission.
M., du kennst sie und darfst dich darauf freuen demnächst wieder Neuigkeiten zu erfahren.

T. ich freue mich schon auf unser nächstes Telefonat ob mit oder ohne Klappstuhl und G. auch auf deine Anrufe erfreuen mich, genauso wie die wunderschönen Erlebnisse mit allen anderen, mit denen ich mein Vergnügen habe.

Eure Herrin de Lezard

Zum Schlucken gezwungen

Ich kenne doch meine notgeilen Spermasklaven, die sich nichts sehnlicher wünsche, als eine ordentliche Portion Sacksahne zu schlucken. Ob die eigene oder fremde Sahne, ich werde dich dazu bringen jeden einzelnen Tropfen zu genießen. Wenn ich mit dir fertig bin, wirst du mich anflehen, damit du endlich wieder Sperma runterwürgen darfst.

Ich weiß genau, wie geil dich Ficksahne macht, du schwanzgeile Hure. Wenn du erstmal richtig abhängig bist, wirst du für mich nicht nur dein eigenes Sperma schlucken. Du wirst die Männer anbetteln damit sie dir ihren dickflüssigen Saft geben. Ich werde für dich große und pralle Schwänze mit randvollen Eiern besorgen, um dich die ganze Nacht zu beobachten, wie du an ihnen saugst und lutscht.

Los du jämmerlicher Wichssklave, ruf mich an und trau dich! Aber sei dir bewusst, ich werde dich dazu zwingen dein eigenes Sperma zu schlucken, auch wenn du kleine Heulsuse dich wehrst. Ich will dein Flehen und Jammern nicht hören, entweder du lutscht für mich fremde Schwänze ab, oder verpisst dich. Ganz einfach.

Deine

Herrin Hannah

09005-558710
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Barfuß oder Lackschuh?

Das ist in vielen Fällen nicht die Frage. Sondern Stil und Klasse!
M.: diese Schuhe meinte ich!

Und für dich mein T. habe ich auch eine gute Nachricht! 40 ist zukünftig deine Zahl und das bis zum 17.7.

Und mein Stiefelknecht: an dich denke ich bei der nächstbesten Gelegenheit und S. erinnert dich der Hintergrund des Bildes an etwas? Pechschwarz und es wartet nur darauf nicht nur in deinem Kopfkino Requisite zu sein.

Und mein Kopfkino ist für all jene, die lungernde Blicke auf diese Schuhe werfen, immer dann geöffnet, wenn ich online bin! Nur einen Telefonanruf entfernt.

Wo sind die Dauerwichser und Schnellspritzer?

Na, du kleiner Dauerwichser, dein jämmerliches Schwänzchen werde ich wegsperren und keuschhalten. Ich lege allen devoten Wichssklaven einen Keuschheitsgürtel um, ohne Ausnahme. Ich kann es nicht ertragen, wenn Männer undiszipliniert sind und andauernd an ihren lächerlichen Minipimmelchen rumspielen. Du kleines Wichsschwein sehnst dich nach einer harten Hand, die dich kontrolliert und dir Anweisungen gibt? Nichts leichter als das. Ich weiß, wie ich dich gefügig mache und dein Würstchen für Stunden, Tage oder sogar Monate wegschließen werde. Dein Schwänzchen muss keusch gehalten werden, ist es nicht so?

Und was passiert mit dem Schlüssel…

Und wenn dein kleiner, jämmerlicher Pimmel erstmal weggesperrt ist, weißt du ja, wer die Schlüssel verwalten wird – genau, deine Herrin Hannah. Ich spüle den Schlüssel einfach das Klo runter, wenn du nicht gehorsam bist. Dann vergammelt dein Würstchen halt in dem Peniskäfig bis er verschrumpelt, das ist mir völlig egal! Du und dein lächerlicher Schwanz gehören mir und ich entscheide, wann du ihn wichsen und erst recht, ob du abspritzen darfst. Verstanden?

Also ruf mich an, du dumme Wichssau. Es wird Zeit, dass dein Pimmel weggesperrt wird.

Deine Herrin Hannah

Herrin Hannah

09005-558710
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Lange nichts mehr gehört?

Ob ich nun etwas schreibe oder nicht:
Meine Lakaien: richtet ein Augenmerk auf unseren Dienst. Hier seht ihr, wann ich online bin und gewillt euch zu empfangen.

M. mein treues Hündchen, wie jäh wurde unser letztes Telefonat unterbrochen, ohne dass es einen Grund gegeben hätte. Und ja, auch mein Stiefelliebhaber und mein Seidenliebhaber haben die Gunst der Stunde genutzt und wir haben eine schöne Kopfkinozeit erleben können.

Und auch einen Dank an meine Lakaien, die meine Kaffeeklatschrunden mit Geschäftsfrauen und dominanten Freundinnen bedienen, die in klassischen und modernen Outfits gekleidet sind und außergewöhnlich attraktives Schuhwerk bevorzugen.

G. auch bei dir zittere ich immer vor Aufregung, dass sich eine Tür öffnen könnte, wenn wir telefonieren.
Und abschließend sende ich noch einen kleine Gruß nach Hamburg zu meiner artverwandten Seele und verschwende einen Gedanken an Fußballmannschaften und Ingenieure und einem guten Essen.

Ihr wollt auch unglaubliche Kopfkinowelten erleben?

Ruft doch einfach an,
wenn Ihr mich online seht!

Ich weiss wie Du wirklich heisst Teil 2

Wenn man sich die Geschlechtsteile von Chantal aka. M….. .p… genauer betrachtet, könnte man doch glatt meinen, man hätte ein Gemälde von Pollock vor sich. Abstrakter gehts wohl kaum mehr.

Sein Penis, der an eine zum platzen aufgblähte Weißwurst erinnert, ebenso seine Hoden mit dem Charme von altem Pergament.

Die Krönung des Ganzen ist allerdings seine Rosette, die seit neuestem ein Kußmund ziert.

So wird meine kleine Chantal, bestimmt die Krönung auf jeder Party.

Telefonsex Lady Heather

09005-558610

1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend