Zehn Sportler für meine Sissy

Ich habe Dich für 22:00 Uhr zu mir bestellt.

Schon der Weg zu mir lässt Dich schwach werden. Du hast Dein Auto genommen, obwohl Du weisst, dass Du fast zu schwach zum Fahren bist.

Der Befehl war:

Mach Dich für Deine Herrin fein, packe die weissen halterlosen Strümpfe ein, den roten Minirock, die roten Pumps, die weisse Bluse und den roten Slip und den Roten BH.

Du klingelst bei Deiner Herrin und in diesen Moment wird Dir klar, dass es jetzt kein zurück gibt.

Ich begrüße Dich, wie immer lächelnd und freue mich auf meine kleine Schwanzsklavin.

Hast Du alles dabei, frage ich. Du nickst verlegen. Zieh Dich um, sage ich und Du machst, was ich Dir sage.

Du kommst in mein Boudoir und erkennst den Sportbock in der Mitte des Raums auf Anhieb wieder, aber Du siehst sofort, dass der Raum nicht nur durch mich ausgefüllt wird. Es stehen 10 Männer, wichsend mit schwarzen Masken um den Bock herum. Ich hole Dich am Eingang ab und frage Dich, ob Du nun weisst, was ich mit der schwanzgeilen Hure heute vor habe. Jetzt wird es Dir ganz anders. Du hast Angst, aber irgendwie macht es Dich sofort geil und Dein roter Damenslip wird von Deinem Schwaz ausgefüllt…

Das ist mein kleiner Einstieg ins lange Wochenende.

Die Lady Ann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.