Anmerkung zur Wunschliste der Telefon-Mistress

Ich wurde heute schon das zweite Mal gefragt, warum ich als Telefon-Domina auf meinem amazon-Wunschzettel hauptsächlich unerotische Dinge aufgeführt habe. Ganz einfache Antwort: Weil ich genau diese Sachen haben möchte!

Ich bin nun mal keine Klischee-Domina. Ich bin echt – und darum sehe ich nicht ein mir nur Dinge zu wünschen, die den Erwartungen meiner Sklaven gerecht werden.

Im Übrigen fehlen mir durchaus noch Dinge, die mit der Auslebung meiner sexuellen Neigung zu tun haben, klar. Auch Luxusgegenstände wie Schmuck, Accessoires oder „Wellness-Zeugs“ sind für mich als Lady natürlich immer perfekte Geschenke. Aber diesen Kram gibt’s bei amazon nicht in der Qualität, die ich als Standard empfinde. Wobei ich natürlich Qualität nicht am Preis festmache! Bisher hab ich noch gar nicht recherchiert, auf welchen Websites genau das zu finden ist, was ich will.

Daher gelten nun die folgenden Regeln: Wenn einer meiner braven Telefonsklaven im Internet etwas findet, das er mir schenken möchte, kann er sich per Yahoo-Messenger oder E-Mail bei mir melden. Ich teile ihm dann meine Versand-Adresse mit und schon kann er seine Herrin glücklich und stolz machen. Das Geschenk kann etwas ganz Edles sein, aber auch eine Kleinigkeit zeugt doch schon von außergewönlicher Hingabe und ist für mich sehr wertvoll! Und ansonsten: Seht doch einfach ab und an mal nach, ob ich meinen Wunschzettel erweitert habe.

Eure Telefonsex-Mistress Laila
Telefonsex der gehobenen Art für Nylon-Liebhaber
0900-5558740
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.