Untertänigst, und Erniedrigung pur.

Vielleicht dürft ihr kleinen Nichtsnutze sogar mal erleben, wie ich erregt werde. Doch das ist nur denen vorbehalten, welche mich auch wirklich richtig verwöhnen!!

Küsst mir die Füße, seit mir zu Diensten, seit meine Toilette, überhäuft mich mit Geschenken und Geschenken,

und erst dann fühlt sich Eure Göttin Kendra so richtig wohl!

Ich, eure Göttin Kendra mag es, wenn ihr NUR mir untertänig dient.
Für das Dienen seit alleine ihr zuständig!

Eure Göttin Kendra ist schliesslich die einzige Göttin, die ihr zu verehren habt. Und eine Göttin muss pausenlos verwöhnt werden.

Und deshalb möchte ich selbstverständlich täglich verwöhnt werden, mit Geschenken und untertänigen Diensten von meinen Sklaven. Ich will, dass ihr mich regelmäßig anruft und mich regelmäßig mit allem verwöhnt, was ihr zu bieten habt. Ich wünsche mir noch so viele Dinge und Geschenke, die ihr mir zu ermöglichen habt! Ich möchte mir durch euch ein schönes Leben machen. Das gefällt euch, dass weiß ich genau.
Je mehr ich mich verwöhnen lasse, desto mehr erregt euch der Gedanke, mich anzurufen.

Also auf, verwöhnt mich, ruft mich an, liegt mir zu Füssen, überhäuft mich mit Geschenken, seit mir zu diensten, gehorcht meinen Befehlen,

und ihr könnt die Erniedrigung pur erleben.

Vielleicht dürft ihr kleinen Nichtsnutze sogar mal erleben, wie ich erregt werde. Doch das ist nur denen vorbehalten, welche mich auch wirklich richtig verwöhnen!!

Küsst mir die Füße, seit mir zu Diensten, seit meine Toilette, überhäuft mich mit Geschenken und Geschenken,

und erst dann fühlt sich Eure Göttin Kendra so richtig wohl!

Kommt schon ihr Untertanen! Ihr wollt es doch auch! Ihr wollt von mir erniedrigt werden, und mich danach reichlich belohnen!

Traut euch schon, seit bloß nicht zu schüchtern, aber tut nur dass, was ich euch befehle!

Lasst bloß keine wertvolle Zeit verstreichen, denn mich, die Göttin Kendra läßt man nicht warten.

Die Blog Mistress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.