Mein Telefonsex-Mamiwohner im Puff

So ihr Versager, ihr wartet bestimmt schon auf neue Geschichten vom Mamiwohner. 

Er hat mich natürlich wieder angerufen, freu! Denn nur dann, wenn ihr Versager alle schön brav mindestens eine Stunde pro Woche anruft, geht es eurer Prinzessin gut *g*

Der Mamiwohner war im Puff mit seiner Mami.  Hihi, mit Mami im Puff! Seine Sexy Mami hat ihm einen schönen  Puff ausgesucht. Dort angekommen hat Mami geläutet. Die Puffchefin fragte, was die beiden denn wollten?

Mami sagte: „ Mein Schatzie hier hat noch nie mit einer Frau geschlafen! Und nun wird es langsam Zeit! Er nicht ist nur dick, sondern der Schwanz ist auch noch so klein, dass eine Frau den Schwanz suchen muss. Auch seine einnässende Windelfreundin hat ihn nun ohne ihn einmal ranzulassen nach ca. 4 Wochen für einen großen Schwanz verlassen. Noch schlimmer ist, dass mein Schatz ein Schnellwichser ist.“

Sexy Mami holte die Puffchefin etwas zu Seite und sagte: “Er findet es so geil, wenn ich ihn Vorführe, ihre Nutte braucht auch nicht lange, denn er kommt sowieso, wenn er die Frau sieht. Wenn die Frau dann noch lacht und arrogant ist, umso schneller!“

Die Puffchefin bat die beiden einzutreten und rief 5 ihrer Arbeiterinnen zu ihnen. Mamiwohner konnte sich nun eine der 5 Frauen aussuchen. Alle drehten sich vor ihm, als dann die Letzte an der Reihe war, war es dem Mamiwohner in die Hose gekommen. Das sahen die Frauen und mussten kichern.

Während sich die Frauen dem Mamiwohner zeigten, hörte er, wie die andern Nutten sich unterhielten. Die eine sagt zu der anderen: „Hoffentlich muss ich nicht mit dem Fettie!“ Aber das war die, die dem Mamiwohner am besten gefallen hat. Sie schaute auch schon so arrogant. Mamiwohner wollte sich eine andere aussuchen, aber sexy Mami sagte: “Schatzie, aber die Arrogante gefällt die doch besser! Dann nimm die doch! Schau mal, wenn du einen Stich landen willst dann, nimm die, du zahlst doch! Noch nicht einmal deinen Windelfreundin ist bei dir geblieben!“

Die Nutte ging zu der Puffchefin und fragte, ob sie wirklich müsse. Die Puffchefin sagte: “Das ist doch sehr leicht verdientes Geld!“ Also gingen die 3 aufs Zimmer, sexy Mami setzte sich auf den Stuhl, Nutte und Mamiwohner zogen sich aus. Die Nutte meinte: „Ddas Schwänzlein, wo ist es denn? Ach da! SO KLEINE KONDOME HABE ICH GAR NICHT DA! SO WAS KLEINES HABE ICH JA NOCH NIE GESEHEN!“

Das Schwänzlein zuckte vor Erregung bei dem Satz!

„Und abwaschen müssen wir den auch noch, da hängt noch das Sperma dran, nur vom Schauen! Und noch was: jedes Mal Kommen kostet extra!“

Mami und ihr Schatzie gingen zum Waschbecken und wuschen das Schwänzlein! Mami dachte sich schon, dass die kein so kleines Kondom haben und sagte: „das Kondomproblem kann ich lösen!“ und zog eins aus der Handtasche. „Die habe ich mitgebracht, weil so was Kleines hat nur mein Schatzie.“

Die Nutte lag sich auf das Bett und machte die Beine auseinander. Schatziemamiwohner wollte sich gerade auf sie legen, das fragt die Nutte: „Kann ich dabei Fernsehen schauen?“ Sexy Mami gab gleich zu Antwort: „Das ist mein Schatzie schon gewohnt, machen sie nur, der ist eh gleich fertig!“

Wenn du wissen willst wie es weiter geht Ruf mich an oder erzähle es dir!

Telefonsex-Prinzessin Elisa
Verbale Erniedrigung am Telefon
0900-5558710
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.