Wie das Telefonsex-Würmchen zum Hündchen würde

Mein kleines Würmchen dufte kürzlich 4 Tage lang sein kleines Würmchen nicht wichsen. In seinenr E-Mails bettelte und bittete er, wichsen zu dürfen. Doch ich blieb hart. *g*

Das arme Würmchen kann immer nur dann anrufen, wenn seine Mami nicht zu hause ist. Als verabredete er sich mit mir, doch seine Mami blieb zu Hause und er rief nicht wie besprochen an. Zur Strafe ließ ich ihn sein Würmchen wichsen, bis es ihm weh tat,  aber er durfte nicht kommen! Und seine Eierlein sollte er sich rot klatschen und mir ein Foto zu meiner Belustigung schicken.

Als ich die Fotos bekam, stand da ein kleines Würmchen in schwarzen Halterlosen mit roten Eierchen. Das war eine Belustigung für mich!

Gersten rief er mich dann an und war am Winseln wie ein kleines Hündchen, doch endlich wichsen zu dürfen. Das gefiel mir, sein Betteln. Ich  ließ ihn ein Hündchen sein, mit dem ich im Park spazieren ging. Ich warft ihm den Ball, den das Hündchen holen musste. Als ich dann merkte, dass noch viele andere Hunde im Park waren, musste er an die Leine. Das Hündchen zog, denn es wollte eine Hündin besteigen. Er durfte aber nur sein Schwänzchen wedeln.

Eine Hündin riss ich los und kam gelaufen, doch als sie das kleine Schwänzchen sah, biss sie ihm kräftig in die Eier. Nicht einmal Hündinnen wollen einen kleinen Schwanz. *g* Nach dieser Demütigung des kleinen, etwas hässlichen und dicken Hündchens gingen wir dann wieder nach Hause. Dort angekommen, durfte mein Hündchen dann auf seine Decke und mit einer Decke zwischen den Beinen so tun, als besteige er eine Hündin.

Ihr kleinschwänzigen Würmer dient ausschließlich der Belustigung und nicht der Befriedigung! Merkt euch: KLEINE SCHWÄNZE SIND BELUSTIGUNG, UND SOLLTEN ZUR SCHAU GESTELLT WERDEN!        

Telefonsex-Prinzessin Elisa
Verbale Erniedrigung am Telefon
0900-5558710
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.