Tease & Denial mit dem kleinen Würmchen und eiskaltem Wasser

Mein Würmchen hatte seine Mutti zu Besuch und musste darum seine Termine bei mir unterbrechen. Der Besuch von seiner Mutti machte mein Würmchen richtig geil, aber er durfte nicht abspritzen, er musste schön keusch bleiben. Das war lustig, denn er bettelte per E-Mail ständig um Erleichterung, aber ich bin streng geblieben! Er schrieb mir davon, wie geil seine Mutti ist und wie gern er mit ihr, na ihr wisst schon … machen würde.

Aber das geht ja nur in seinen feuchten Träumen. Sein Würmchen war dauergeil und wurde nicht gemolken. Hihi, das ist immer so lustig wenn ihr mir erzählt, wie gern ihr wollt, ich euch aber nicht lasse. Er musste schön warten, bis seine Mutti wieder zu sich nach Hause gefahren ist. Als er dann anrief, hatte ich mir schon was Schönes für ihn ausgedacht.

Ich ließ das Würmchen seinen Wurm hochwichsen und ihn dabei von seiner Mutti erzählen: wie er geil er sie findet. Er flehte mich an, kommen zu dürften. Aber, oh nein, kommen, das ging gar nicht. Ich schickte ihn ins Badzimmer, um seinen kleinen Wurm unter eiskaltes Wasser zu halten. Oh, da ist der Wurm geschrumpft oh, wo ist er hin? Er war so klein geworden, dass er nicht mehr zu sehn war. Nun musste er sein Würmchen wieder zum Stehen bringen, aber das kleine Würmchen wollte nicht mehr, hihi! Wurmversager! Doch ich ließ nicht locker, er musste wieder stehen! Er jammerte, dass sein Würmchen nicht mehr stehen kann. Oh, ich sagte ihm immer und immer wieder: „komm schon, zeig mir, das du es kannst, denk an deine Mutti“ und so nach 10 Minuten war es dann so weit: er stand wieder und dann ließ ich ihn wieder wichsen bis kurz vor dem Kommen. Dann wieder unter kaltes, eiskaltes Wasser, hihi!

Er flehte mich jämmerlich an, weiter wichsen zu dürfen, aber nein, das Würmchen musste unter eiskaltes Wasser. Oh, ist es wieder ganz klein geworden? Noch kleiner als vorhind, och!

Hihi, das gefällt mir!

„Und nun noch einmal Hochwichsen! Hopp, mach schon, ich will das Würmchen stehen sehen! Mach schon. Das dauert bis das Würmchen steht, wieder schön an Mutti denken und reiben, schön reiben mit 2 Fingerchen das Würmchen auf und ab reiben, komm, bis es wieder schön steht!“ Er jammerte, das das Würmchen nicht mehr hoch geht und das er so gern kommen würde doch wenn der Wurm nicht mehr steht dann kann ich auch nichts machen. Als der Wurm dann wieder stand bettelte er: „lass mich abspritzen, bitte Prinzessen, bitte!“ Ich ließ ihn flehen, bitten und betteln abspitzen zu dürfen. Er jammerte vor sich hin, noch mehr, als er zuvor jammerte, als er glaubte, das der Wurm nicht mehr hochzubekommen sei.

Ob er kommen durfte, wollt ihr wissen? Das wird nicht verraten, wenn ihr lieb seid dann vielleicht. *g*

Die Blog Mistress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.