„Schlagfertiges“ Partyspiel

eigentlich mag ich keine Partyspiele. Aber manchmal hat auch diese Regel eine Ausmahme.

Diese, wirklich „durchschlagende“ Idee stammt vom Sklaven Olaf. Dabei handelt es sich um eine Version der „Reise nach Jerusalem“. In Olaf`s Version wird der Sklave in der Mitte des Raumes an einem Andreaskreuz, oder ein einem Pfahl, fixiert. die Hoden abgebunden, die Augen verbunden.

Mehrere Damen betreten den Raum. Jede Dame trägt Boxhandschuhe. die Musik setzt ein und die Damen tanzen um den Sklaven herum. Sobald die Musik endet, bekommt der Sklave von der Dame, die gerade vor ihm steht, entweder einen Schlag mit dem Boxhandschuh ins Gesicht, auf den Körper- oder in die Hoden.  ein gepflegtes „hohes Knie“ ist natürlich auch erlaubt. 🙂

So mag auch ich Partyspiele. 🙂

Die Blog Mistress

Was für ein Depp!

Da erreichte mich gerade ein Anruf von einem Timmy. Frisch von der Leber weg fing er erst einmal an mich mit „Du“ anzusprechen. Nebenbei schaute er sich noch ein Ballbusting (CBT) Video an so das kaum eine Vernünftige Kommunikation möglich war. Jeden zweiten Satz musste ich wiederholen. Das war echt sinnlose Zeitverschwendung für mich du kleiner Loser!
Mir bringt es nichts wenn du dich an einem Video aufgeilst und ich dein kleines Hirn dabei vögeln soll.

Nochmal zur Erinnerung ich erwarte das wir auf einer Wellenlänge sind und dann kann man auch spielen… ansonsten ist es einfach nur eine billige Nummer! Und billig bin ich garantiert nicht!