„Stummelschwanz“ auf Entdeckungsreise

Nicht Wenige meiner Zuhörer gehören zur Gattung der „Kleinschwänze“. Ein besonders nichtswürdiger Vertreter, von mir „Stummelschwanz“ genannt, liebt das Spannen durch Schlüssellöcher.

Diesmal beobachtet „Stummelschwanz“ Seine Schwester, die gerade geduscht hat. Dabei hat Sie Ihm ausdrücklich gesagt, dass Sie in Ruhe gelassen werden will. „Mach ich“ denkt sich mein „Stummelschwanz“ und schaut ganz angestrengt durch das Schlüsselloch seiner Schwester zu, während seine Hand sich, wie ferngesteuert, an seiner Hose zu Schaffen macht.

Seine Schwester ist gerade 18 jahre geworden und würdigt Ihren jüngeren Bruder selten eines Blickes. Sich voll Ihrer zarten Schönheit bewusst, steht sie gerade nackt im Bad und chremt sich Ihre Beine ein, Ihren Po, Ihren schlanken Bauch und die kleinen, festen Brüste.

Stummelschwanz kriecht fast in das Schlüsselloch und reibt sein Stummelchen. Er hat keine Wahrnehmung mehr für seine Umgebung. also auch nicht dafür, dass seine Mutter leise die Treppe herauf gekommen ist und sein ungezogenes Treiben schon eine Weile beobachtet.

Seine Mutter hört die „Grosse“ im Bad, sieht Ihren Zögling gebückt und erregt keuchend vor der Tür und denkt sich sofort Ihren Teil. Sie widersteht dem ersten Impuls, sich schimpfend auf Ihren Sohn zu stürzen. Statt dessen schleicht sie sich, katzengleich, an den kleinen, dreckigen Spanner von Sohn heran.

„Stummelschwanz“ ist so beschäftigt damit, sich unbeholfen seinen Minischwanz zu wichsen, dass er nicht mal die Nähe seiner Mutter bemerkt. Erst als sich die kalte Hand seiner Mutter unvermittelt über seine Hand und den Minischwanz legt, fährt Ihm der Schreck in die Glieder und lässt Ihn in der Bewegung erstarren. Mit leiser, bedrohlicher Stimme flüstert Ihm seine Mutter zu“ Du hast Es angefangen, nun Bring Es gefälligst auch zu Ende. Oder muss ich dir selbst dabei helfen ?“

Ihr könnt Euch vorstellen, wie „Stummelschwanz“ zugleich vor Scham im Boden versinkt, wärend die Geilheit am Ihm zerrt. Hat Seine Mutter die Ansage ernst gemeint ? Oder erwartet Ihn die eigentliche Strafe noch ? Was, wenn Er sich jetzt einfach weiter befriedigt ? Fragen über Fragen. Lasst Sie Euch von mir, am Telefon, beantworten.

 

Die Blog Mistress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert