Möchtegern-Männer

Hallo ihr lustigen, armen Möchtegern-Männer,

die es mit 40 noch nicht geschafft haben, bei Mami auszuziehen. Wagt euch nicht, mich anzurufen und den karierten, von Mami ausgesuchten Pulli und die Bundfaltenhose mit Umschlag am Bein und die karierten Kniestrümpfe schon aus zu haben!

Wenn ihr schon für mich wichsen wollt, tut es erst, wenn ich mit euch Mamalappen spreche, denn ich will wissen, was Mami euch angezogen hat und ob die weiße Feinripp-Unterhose auch frisch und sauber ist. *g* Oder ob ihr vielleicht heimlich die Unterwäsche gar nicht wechselt, das würde zu euch Mamalappen passen.

Aber was ich euch erzählen wollte, ist die Geschichte vom Mamalappen, der ein Höschen von mir bestellt hat. Er hat echt großen Aufwand betrieben um an ein duftendes Höschen von mir zukommen. Denn wie es sich für einen Mamalappen gehört, verwaltet die Mami sein Konto. Er ruft mich von der Telefonzelle an oder mit dem Handy, was er heimlich besitzt, um mich anzurufen. Süß!

Er musste also jeden Monat immer etwas weglegen von seinem Taschengeld, um sich ein Höschen von mir leisten zu können. HIHI, so liebe ich euch Mamalappen.  Um seine Karte aufzuladen hat der Mamalappen einmal heimlich Geld abgehoben. Das gab ganz schön Ärger mit der Mami.

Ich sagte ihm aber, er sei 40 und keine 4 mehr, er könne sein hart verdientes Geld ruhig für mich ausgeben. *g* Und für meine Urlaubskasse! Also ihr Mamilappen: nicht nur im Netz die schönen Bilder anschauen, sonder auch mal was Verbotenes tun! Also setzt euch über die Verbote von Mami hinwegn um eure Pubertät nachzuholen. Ich helfe euch gerne dabei , etwas vom Mamalappen weg zukommen. Braucht  mich nur anrufen!

Denn nur wer mich anruft, kann den Duft einer Prinzessin in sich aufnehmen.

Die Blog Mistress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.