Schafft Ihr es, so lange keusch zu bleiben, wie ich es will?

Keuschhaltungs-Telefonsex gehört wohl zu den beliebtesten Spielen am Telefon, vor allem, weil viele meinen, sie könnten mit mir am Telefonhöhrer so tun, als seien sie tagelang keusch geblieben, sich dann aber heimlich einen wichsen,  weil ich es ja eh nicht mitbekommen würde. Wer das denkt, bevor er mich anruft, liegt aber gründlich falsch!

Grundsätzlich nehme ich das Thema Keuschhaltung sehr ernst, auch in meinen Telefonsex-Sessions. Ich habe genug Erfahrung als Herrin, um genau zu wissen, dass ihr Typen euch an den Schwanz packt, sobald ihr die Möglichkeit dazu habt. Das Telefon ist kein Freifahrtschein, euch berühren zu dürfen! Dafür sorge ich!

Eine Keuschhaltung ist bei mir eine sehr intensive Sache. In einer ersten Telefonsex-Session kläre ich mit euch eure persönlichen Ziele. Ich weiß, dass es keinen Sinn macht, einen notorischen Wichser sofort für Monate wegzusperren, obwohl das manchem sicher gut tun würde. Daher klären wir in einem persönlichen Gespräch genau, was ihr erwartet und was ich euch zutrauen kann.

Dann bekommt ihr von mir den Auftrag, einen passenden Keuschheitsgürtel oder Peniskäfig zu besorgen. Passend dazu könnt ihr bei mir auch ein Set Keyholder bestellen. Mit diesen Hilfsmitteln ist es nämlich sehr einfach möglich für mich zu kontrollieren, wann ihr das Keuschhaltungsgerät das letzte mal wirklich geöffnet habt! Außerdem benötigt ihr eine Webcam, denn die Öffnung möchte ich selbstverständlich mitbekommen.

Auf diese Art und Weise wird eine Keuschhaltung am Telefon zu einer perfekten Fernerziehungs-Session mit mir und ich kann sicher gehen, dass ihr euch auch an meine Anweisungen haltet. Wie oft ihr euch dann bei mir zu melden habt, legen wir natürlich auch fest.

Telefonsex-Mistress Laila
Dominanter Telefonsex der gehobenen Art
0900-5558750
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.