Rollenspiele mit kleinen Schwanz-Versagern

Ich liebe die Rollenspiele mit meinen kleinen Mini-Schwanz-Losern. Das sind so verzweifelte kleine Verlierer, die niemals in ihrem Leben richtige Erfahrungen mit einer Frau sammeln werden. Dafür sind ihre traurigen kleinen Pimmelchen einfach zu klein *g*

Derzeit genieße ich besonders das Rollenspiel am Telefon mit einem kleinen Mamiwohner, der sich von seiner Mami Kondome für seinen Minischwanz kaufen lässt. Es ist so amüsant, dabei zuzuhören, wie er von seiner Mutter gegängelt und völlig erniedrigt und gedemütigt wird für seinen viel zu kleinen Penis. Dazu ist er auch noch mollig, so dass dieser Schwanz vermutlich niemals Tageslich zu sehen bekommen hat.

Ich bekomme von solchen Rollenspielen nicht genug, denn es zeigt mir mehr als deutlich, dass es genug Loser da draußen gibt, die nichts anderes als verbale Erniedrigung und das Kriechen vor den Augen einer Frau verdienen. Ihr seid nichts anderes als Geldschweine für die Bedürfnisse einer echten Frau. Ihr dürft zahlen und euch erniedrigen lassen und das war es. Echten Sex werdet ihr sicher niemals bekommen!

Also ruft mich an, wenn Ihr erniedrigt werden wollt. *g*

Oder lest Euch die Geschichten über den kleinen verbal erniedrigten Versager in meinem Blog durch!

Telefonsex-Prinzessin Elisa
Verbale Erniedrigung am Telefon
0900-5558710
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Ein kleiner Loser geht mit Mami Kondome kaufen

Kürzlich rief mich mein Mami-Mathestudent wieder an. Ihr wisst schon, der so gerne in die Höschen seiner Mami spritzt und daran riecht. Heh, nicht beim Lesen wichsen!!! *g*

Seine Mami hat ihrem Schatzilein (oh wie süß, sie sagt immer Schatzi zum ihren Bübchen) Kondome aus der Stadt mitgebraucht damit beim Kuscheln nicht alles in der Schlafanzug läuft. Nun ging es wieder ans Kuscheln und die Mami zog ihrem Schatzi die Schlafanzughose etwas nach unten. Da sprang das kleine Schwänzchen hervor. Wenn ich das mal sagen darf: springen ist bei seinem kleinen Teilchen ziemlich übertrieben. *g*

Mami wollte ihrem Schatzi nun das Kondom überstreifen, aber als die schönen Hände seiner sexy Mami nun sein Schwänzchen berührten, kam er schon. So findet ihr Loser nie eine Frau, aber ihr braucht ja auch keine: habt ja mich und Mutti *g*

Sein Schwänzchen ist so klein, das Kondom passte dem Mamischatzi gar nicht! Mami sagt: „Schatzi, wir brauchen kleinere Kondom für das Schwänzlein.“ Die beiden machten sich auf in einen Sexshop. Dort angekommen fragt Mami: „Ich bräuchte für meinen Schatzi Kondome, aber die kleinen, das  Schwänzchen von meinem Schatzi ist nicht so groß!“ Die beiden Verkäuferinnen  schauten sich an und lachten. Mein Mami-Schatzi wurde ganz erregt, als die Verkäuferinnen lachten.

Eine ging los und kam mit einem Päckchen  Kondome zurück. „Bitte“, sagte sie, „die sollten passen.“ Mami fragte: „Welche Größe haben die Kondome?“ Die Verkäuferin sagte: „11 cm!“. 11 cm bei einem Mamiwohner? Da hatte es die Verkäuferin sehr gut gemeint, mit  so einem Versager! Mami schob den Kondomkarton zurück und sagte: „Mein Schatzi hat noch weniger, die können wir nicht nehmen, wir brauchen was für so 8 cm.“ Die beiden Verkäuferinnen schauten sich an, lachten und tuschelten. Meinen Mamischatzi erregte das noch mehr und musste an sich halten, um nicht zu kommen. Das muss euch Losern doch gefallen: ausgelacht zu werden! Ich bin da für euch Loser  *g*,  Auslachen könnt ihr von mir gern haben.

Eine der Verkäuferinnen ging los und kam mit einem Päckchen Mini-Kondomen zurück. Sie schaute ihn an und sagte: „Die sollten passen!“ Als sie Verkäuferin ihn anschaute und lachte, ging die volle Ladung Sahne in die Unterhose, so geil war der Mamischatzi. „Welche Farbe soll es denn sein?“ Seine Mami ganz entschlossen: „Rosa bitte!“

Richtig so, ihr Mamiwohner, lasst euch rosa Kondome von euerer Mami kaufen und ruft mich an und erzählt mir davon! Ihr seid nicht für Frauen gedacht, ihr müsst mit Mamikuscheln und euch von ihr Kondome kaufen lassen!

Wie die Geschichte weitergeht, könnt ihr hier morgen abend lesen! Bis dahin denkt an mich und ruft mich an, ihr kleinen Versager.

Telefonsex-Prinzessin Elisa
Verbale Erniedrigung am Telefon
0900-5558710
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Keuschhaltung als Telefonerziehung

Eines meiner liebsten Hobbies ist es, meine Sklaven durch das Tragen eines Keuschheitsgürtels an den Rande des Wahnsinns zu treiben. *lächel* Das kann ich super mit meiner Telefonerziehung kombinieren.

Peniskäftig CB 3000, Quelle: Wikipedia
Peniskäfig CB 3000, Quelle: Wikipedia

Notiz: Mit Keuschheitsgürtel, kurz KG, meine ich hier immer einen sogenannten Peniskäfig. Nur mit diesem ist nach meiner Meinung hygienische Keuschhaltung möglich.

Bist Du auch einer dieser dauergeilen Wichssklaven, die immer nur ans Masturbieren denken? Hast Du schon einen KG oder wirst Du Dir einen in meinem Auftrag besorgen?
Dann verrate ich Dir schon mal ein wenig darüber, wie Deine Keuschhaltung aussehen könnte…

Für Anfänger

Wenn Du Anfänger bist oder Dir bloß kurze Keuschhaltung zutraust – kein Problem. Ich kann natürlich nicht immer schon perfekt erzogene Sklaven erwarten. Dafür gibt’s ja mich. 😉 Also haben wir folgendes Szenario: Du rufst mich an. Nachdem klar ist, dass Du Deine Dauergeilheit nicht selbst unter Kontrolle kriegst, bittest Du mich demütig Dir zu helfen. Gerne doch. Auf meinen Befehl legst Du Dir den Keuschheitsgürtel an. Dann quäle ich Dich, indem ich Dir z.B. vor Augen führe, wie unerreichbar Dein kleiner Sklavenschwanz jetzt ist. Natürlich bist Du brav und lässt den KG solange dran wie ich will – schließlich willst Du mich ja nicht enttäuschen, oder?! Wenn ich zu dem Schluss komme, Dein Training ging lange genug, erlaube ich Dir Dich zu erlösen – erst mal vom KG, alles Weitere sehen wir dann. *grins*

Für Fortgeschrittene

Bist Du schon ein fortgeschrittener KG-Träger? Dann machen wir’s doch so: Du rufst mich morgens an – vorher müssen wir natürlich einen Termin dafür vereinbaren – und legst unter meiner „Aufsicht“ den Keuschheitsgürtel an. Dann verbringst Du den Tag ganz normal… Naja, so normal wie das halt möglich ist mit ’nem weggeschlossenen Schwanz. Dafür ist der CB6000 meiner Ansicht nach am besten geeignet. Du wirst mit Sicherheit ständig daran denken müssen und würdest sicher gerne Hand anlegen – Pech gehabt. ^^ Je nachdem, wie Dein Alltag so aussieht, bittest Du mich entweder per Yahoo-Messenger um die Befreiung oder wir machen einen Zeitpunkt aus, zu dem Du mich wieder anrufst.

Hardcore-KG-Erziehung

Noch nicht heftig genug für Deinen Geschmack? Für eine Hardcore– KG-Erziehung brauchst Du nur zusätzlich eine Webcam. In Zukunft gibt es in meinem Shop-Bereich sogenannte „Sicherungsplomben“ aus Kunststoff. Das sind Kunststoff-Verschlüsse, die man – einmal zugemacht – nur durch Zerschneiden öffnen kann. Und so sähe der Ablauf einer „echten“ Keuschhaltung durch mich aus: Du bestellst Dir eine der Sicherungen. Ist sie bei Dir angekommen, rufst Du mich an. Über Deine Webcam sehe ich Dir beim Anlegen und Verschließen des KGs zu. Jede Sicherung hat eine Nummer. Das heißt, ich kann später sofort erkennen, ob Du noch die ursprüngliche Sicherung an Deinem KG hast. Ist die vereinbarte Zeit vergangen oder hältst Du es wirklich nicht mehr aus, rufst Du wieder an. Wenn Du beim Webcam-Check immer noch dieselbe Sicherung (= selbe Nummer) trägst, hast Du mir bewiesen, dass Du wirklich brav warst. Mit diesem System gibt es keine Chance für kleine notgeile Dauerwichser wie Dich meiner Kontrolle zu entkommen, ohne dass ich es bemerke!

Na, wie findest Du diese Vorstellungen? Welche gefällt Dir am besten? Kommentare erwünscht.

Eure Telefonsex-Mistress Laila
Telefonsex der gehobenen Art
0900-5558740
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Sei der brave Fussdiener der Telefonsex-Lady!

Ich liebe es, wenn ein Sklave meine Füße verwöhnt. Nichts geht über eine völlig selbstlose Vererhrung meiner Sohlen, meiner Zehen, meiner Knöchel. Intensive Massagen, das Lecken und Säubern mit der Zunge und das Eincremen sind Fähigkeiten, die mein Sklave beherrschen muss. Dann werde ich gerne zu deiner Fußlady!

Aber ich liebe es auch, wenn ich einen Mann damit erregen kann, schöne Schuhe zu tragen oder etwas mit meinen Füßen für ihn zu massieren oder gar zu zertreten. Wenn dich das erregt, dann bist du bei mir richtig!

Ich bin eine strenge Stiefellady aber auch eine Amazone, die es liebt, verwöhnt zu werden! Meine Füße und Beine sind reiner Luxus für dich und ich bestimme, wie du mir deine Verehrung zeigen kannst. Wenn du brav bist, trage ich für dich dann auch Schuhe und Stiefel, die du mir zum Geschenk machst. Und wenn du außerordentlich brav bist, schicke ich dir sogar meine getragenen Pumps, damit du daran riechen kannst, während wir telefonieren!

Wenn du eine Telefon-Session mit mir möchtest, solltest du dir ein paar Dinge besorgen:

  • eine Webcam
  • ein paar Strumpfhosen
  • ein paar Pumps
  • Schuhputzmittel

Wenn Du auch nur den kleinsten Fehler machst, werde ich dich erniedrigen und bestrafen, also achte darauf, dass du meine Anweisungen peinlichst genau beachtest! Denn nur ein guter Fusssklave kann mir auf Dauer dienen.

Fusslady Veronique
Telefonsex für Fußfetischisten
0900-5558720
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Ein kleiner Mamiwohner riecht gerne an Höschen

Gestern rief mich mal wieder ein Mamiwohner an!
Er ist 23 Jahre alt und seine Mami legt ihm – wie es so gehört – seine Korthosen und Hemden immer schön raus. *g* Damit das Bubi auch immer schön angezogen ist!
Euch kleine Loser, die Mami zum Überleben brauchen, liebe ich!

Er ist Mathestudent. Kuschelt noch gern mit seiner Mami und dabei kommt es dem Mamiwohner in seine Schlafanzughose. Die ist dann voll mit der schönen warmen Sahne. Mami hat ihrem lieben Kleinen nun Kondome gekauft, damit er nicht den Schlafanzug immer zusaut. Gerne liegt der Mamiwohner so zum Kuscheln im Arm seiner sexy Mami.

So ihr Mamiwohner da draußen, das Schärfste kommt jetzt aber noch!

Der Loser der wichst in die getragen Unterhosen von seiner Mami. Seine Mami weiß aber bescheid, sie stellt ihm die riechenden Höschen zur Verfügung. Er leckt mit der Zunge über den Saft im Höschen von der Mami, schön ist es ihn dabei am Telefon zu haben. *g*

Wie wollt ihr Mami–Loser nur eine Frau finden in Korthosen, an die Mami gekuschelt und mit einem Mini-Schwänzchen? Sein Schwänzchen ist nur 8 cm klein und mollig ist er auch noch *g*, also nix für Frauen.

Soll ich euch andern Losern nun noch ein großes Geheimiss erzählen? Ja, wollt ihr Loser das wirklich wissen?
Er ruft nach seiner Mami, wenn er kommt! Geil, aus dem Mini-Schwänzchen kommt die Sahne und er will zu seiner Mami, wie es sich für Loser gehört. Er ist noch wie ein Baby, dem Mami den Po wischen muss. Er würde so gern ein Höschen von mir kaufen, doch leider bekommt er nur Taschengeld und hat kein Konto. Mamilappen, richtet euch ein Konto ein, damit ihr mir alles kaufen könnt, was ich will! Denn ich will das Geld von euch Losern, damit mein Luxus nie aufhört und ich es ertrage, mich mit euch Versagern überhaupt abzugeben *g*.

Der Mamiwohner wird so richtig geil wenn seine Mami an dir Tür klopft, um zu fragen ob er das Höschen schon voll hat, damit sie es auswaschen kann.

So, ihr Mamiwohner dieser Erde, ruft mich an und ihr findet euch auch hier auf dem Blog wieder. Erzählt mir eure Mamistory! Ich freue mich! *g*

Telefonsex-Prinzessin Elisa
Verbale Erniedrigung am Telefon
0900-5558710
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Mit deinem winzigen Penis solltest du lieber rosa Höschen tragen

Ich habe einen kleinen Versager an der Hand, der mir die ganze Zeit hinterherschleicht, mir Geschenke macht, mich anruft und für mich hechelt wie ein kleiner Hund. Ich weiß nicht, ob er immer noch denkt, ein Wurm wie er könne jemals einer Telefonsex-Prinzessin wie mir überhaupt nahe kommen, aber wen kümmert es? Solange er für mich bezahlt, darf er in seiner ganzen Erbärmlichkeit von mir erniedrigt werden.

Sein Schwanz ist so winzig, dass ich bei ihm die Vermutung habe, er sollte eigentlich als Mädchen auf die Welt kommen. Was liegt da also näher, als ihn dazu zu zwingen, rosa Unterhöschen zu tragen? Ich habe ihn ein ganzes Sortiment an billigen, pinken Slips einkaufen lassen und die trägt er nun Tag und Nacht und auch bei der Arbeit. Sieht sicher toll aus so unter seiner Anzughose *hihi*

Ab und an darf der Loser sich auch einen wichsen. Dabei beschimpfe ich ihn am Telefon und lasse ihn betteln, überhaupt kommen zu dürfen. Es macht so Spaß, ihn jammern zu hören. Ich liebe es einfach, solche Versager zu erniedrigen.

Bist du nicht auch so ein Loser? Willst du nicht auch von einer echten Prinzessin gedemütigt werden? Dann ruf mich an, weil ohne Schmerzensgeld gebe ich mich mit so einem Verlierer nun wirklich nicht ab!

Telefonsex-Prinzessin Elisa
Verbale Erniedrigung am Telefon
0900-5558710
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Die Masturbation Mistress bestimmt, wann du kommst!

Gib es doch zu, du bist ein chronischer Wichser! *lächel*

Das Problem haben doch fast alle Männer. Ihr könnt eure Hände einfach nicht von euren Schwänzchen lassen. Genau wie du, oder? Du machst es dir ständig, fasst dich an, reibst ihn dir bis du kommst und dann geht der ganze gute Saft ins Klo oder in ein Taschentuch.

Ich bin darauf spezialisiert, chronischen Onanisten wie dir dabei zu helfen, den Trieb unter Kontrolle zu bekommen und die Selbstbefriedigung wieder zu einem Erlebnis zu machen. Ich werde dich keusch halten, bis du mich anbettelst, kommen zu dürfen! Ich bin deine Masturbatrix und ich bestimme fortan, wann, wie und wo du kommen darfst!

Wenn du brav und artig bist, dann wird dies sicher öfter der Fall sein als bei einem widerspenstigen, bösen Jungen! Also überlege dir genau, ob du mir widersprichst!

Wenn du deine Wichserei in meine Hände legen willst, dann bereite dich auf eine Session mit mir vor:

  • besorge dir wenn möglich eine Webcam
  • beschaffe dir Alufolie
  • ein paar Kondome können auch hilfreich sein *lächel*

Dann rufst du mich an und wehe, du hast die Finger an deinem besten Stück! Das wirst du erst wieder berühren, wenn ich es dir erlaube, du Wichser!

Masturbation Mistress Ines
Masturbationskontrolle am Telefon

0900-5558730
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Telefonsex Herrin richtet einen Hund ab

Ein besonders faszinierendes Rollenspiel liegt im sogenannten Petplay begründet: die Abrichtung eines Sklaven zum Hund.

Dabei funktioniert die Abrichtung per Telefon in Kombination mit einer Webcam sehr gut! Mein Ziel ist es dabei, dem Sklaven genau wie einem Hund seinen Platz aufzuzeigen, ihm beizubringen, einfachen Befehlen zu gehorchen und treu zu seiner Herrin zu stehen.

Einfache Kommandos wie „Sitz“, „Spiel tot“ oder „Bei Fuß“ sind dabei schon Bestandteil der ersten Session. Aber auch Alltäglichkeiten wie das Aufnehmen von Nahrung und Wasser aus einem Hundenapf sowie das Anlegen der Leine stehen im Vordergrund.

Auch die Kontrolle des Triebs des Tieres spielt eine wichtige Rolle. Immerhin muss eine Halterin stark darauf achten, wie das Paarungsverhalten des Tieres sich entwickelt, da die Hormone das armen Hündchen mitunter doch stark beeinflussen.

Wenn du dich auf eine Abrichtung zum Hund mit mir einlassen willst, solltest du dir folgendes besorgen:

  • eine Webcam
  • einen Futternapf
  • eine Hundeleine
  • ein Gummibällchen, dass du mit dem Mund aufnehmen und transportieren kannst

Ruf mich an und ich bringe dir bei, mich mit einem fröhlichen „Wuff“ zu begrüßen!

Telefonsex-Herrin Wiebke
Telefonsex für devote und masochistische Subjekte
0900-5558740
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Rollenspiel mit einem erniedrigten kleinen Schweinchen

Auszug aus einer meiner aktuellen Telefonsex-Sessions mit einer kleinen, fetten Sau, die nur ein mikroskopisch kleines Schwänzchen anzubieten hatte:

Schau dich an – du bist fett, hässlich und hast einen winzigen Penis, von dem du deine Hände gar nicht lassen kannst! Natürlich würdest du nicht so viel wichsen, wenn du einer Frau wirklich etwas bieten könntest! Dieser winzige Penis ist kein Schwanz, es ist viel eher eine Klitoris! Du musst in hübsche rosa Unterwäsche gesteckt und zu meiner kleinen Hure gemacht werden!

Jetzt runter auf die Knie und blas mir meinen Umschnall-Dildo! Ja, richtig gehört, auf die Knie! Und nimm schön meinen großen, dicken Dildo in den Mund. Schmeckst Du das Gummi? So sieht ein Penis aus!

Warum fragst Du? Na, weil ich es Dir sage! Wenn Du mich schon nicht mit einem vernünftigen Penis befriedigen kannst, dann bin ich doch gezwungen, andere Arten zu finden, auf die du mich amüsieren kannst!

So ist es brav! Leck schön den Dildo, mach ihn schön nass, denn das ist das einzige Gleitmittel das du bekommst, bevor ich damit deinen süßen kleinen Po in zwei Teile reiße. *grins*

Telefonsex-Prinzessin Elisa
Verbale Erniedrigung am Telefon
0900-5558710
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.

Abrichtung zur TV-Hure der Telefonsex-Mistress

Eines meiner bevorzugten Rollenspiele ist, einen Sub zur TV-Hure zu erziehen. Dabei geht es um mehr als nur um den schnellen Kick. Es ist eine längerfristige Angelegenheit, bei der ich wie immer auf jeden Sub individuell eingehe. Abgestimmt auf seine eventuell schon vorhandene Erfahrung führe ich ihn konsequent in seine Rolle als meine TV-Hure ein. Dabei ist eine Webcam natürlich sehr hilfreich, da ich so genau überwachen kann wie sich das kleine Luder entwickelt. Außerdem ist es einfach geil, das Miststück live zu sehen. 😉

Die Erziehung beinhaltet folgende Punkte:


Laufen auf High Heels

Für meine persönliche TV-Hure sollte es selbstverständlich sein, auf hochhackigen Schuhen laufen zu können. Das muss geübt werden, schließlich soll es doch nett anzuschauen sein. *g* Besteht die Möglichkeit eigene High Heels zu benutzen ist das natürlich super. Sollen welche angeschafft werden: Ich berate gerne, was den Shop, Größe, Stil und Farbe angeht. Wenn keine Schuhe vorhanden sind, läuft die Hure auf Zehenspitzen während ihres Dienstes. Auf jeden Fall sind keine größeren, männlichen Schritte oder Männerschuhe erlaubt!


Feminine Kleidung

Um sich wie eine echte Hure zu fühlen, muss man sich auch genauso kleiden. Das bedeutet Dessous, (Straps-)Strümpfe und Kleidchen oder Minirock + Top. Das kann auch ein Outfit aus Latex sein oder ein sogenanntes Maid-Outfit, welches ich persönlich sehr gerne an meinen TVs sehe. Was auch immer gewählt wird, Bedingung für alle Outfits ist: Sie müssen im Schritt offen sein oder zumindest am Hintern leichten Zugang gewähren. Warum das so ist steht weiter unten.


Make-Up

Ich mag es, wenn das kleine Miststück um das ich mich kümmere nuttig geschminkt ist. Denn wie jede Frau weiß: Wie man sich schminkt, so fühlt man sich auch. Ich gebe natürlich genaue Anweisungen und Tipps. Wenn vorhanden, vervollständigt eine Perücke das Bild.


Benutzbarkeit

Hier kommt der offene Schritt/die Öffnung des Outfits ins Spiel. Meine TV-Hure ist mein Sexspielzeug. Ich benutze sie wann und wie ich will. Das bedeutet leichten Zugang zu den Nippeln, so dass dort Klemmen angebracht werden können. Und auf meinen Befehl hin muss auch sofort ein Analplug verwendet werden können. Sollte es sich um eine Anfänger-Nutte handeln, werden wir schrittweise üben bis die gewünschte Größe passt. Weiterhin muss eine Hure natürlich auch imstande sein, einen Schwanz vernünftig zu blasen. Auch das trainiere ich ausführlich. Zur Übung benutzt man am Besten einen Dildo, wenn das nicht möglich ist geht auch eine Banane.

Das sind – knapp formuliert – die grundsätzlichen Punkte, die es für die Verwandlung zur TV-Hure braucht. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber ich werde mit Konsequenz dafür sorgen, dass die Erziehung Schritt für Schritt vollendet wird.

Eure Telefonsex-Mistress Laila
Telefonsex der gehobenen Art
0900-5558740
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen.