Das perverse Zahlschwein Martin

Hat mich heute stundenlang angerufen,

weil es ihm so gut schmeckt meinen Kaviar und meinen Natursekt zu schmecken.

Ausserdem steht die kleine Drecksau noch auf Periode und Erbrochenes.

Er liebt es seine Popel rauszuschniefen und die abzulecken und zu schlucken und vieles mehr.

Mit Abstand der perverseste Sklave, den ich bisher hatte.

Ich hab ihn seine Toilette mit der Zunge auflecken lassen, und er musste die ganze Zeit nackt auf den Knien durch die Wohnung kriechen.

Abwechselnd bellend, grunzend, gaggernd und muhend….

Ob er später wieder anruft?

Er will Bilder schicken von sich für meinen Blog.

Er wäre soger ein Blackmailsklave, den er liebt Epressungsfantasien.

Er ist verheiratet und arbeitet in einen Autohaus im Lager.

Ich werde weiter von ihm berichten!

 

Die Blog Mistress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.