Das Kino wurde nach meinem Urlaub wieder eröffnet …

und ich habe mich über meine Besucher gefreut:

M.: Ich habe den wilden Ausritt mit dir in der freien Natur genossen. Der Duft des Waldbodens, auf dem wir unser Picknick ausgrichtet haben, die Wurzel auf die du dich gesetzt hast, die Trauben, die du sorgsam in den Satteltaschen verwahrt hast, all das hat mich in eine wunderbare Welt gezogen. Als Stallbursche habe ich dich heute zurecht weisen müssen, da du weder in der Lage bist mir und meinem schwarzen Rappen in dem unebenen Terrain zu folgen noch die Pferde richtig zu versorgen. Ja, der Hintern ist nicht nur dazu gedacht um faul darauf herumzusitzen!
Ich freue mich schon auf unser nächstes Abenteuer!

M.: Stephen King kann uns beide durchaus als Drehbuchautoren verpflichten: Mit Geschichten, die das Leben schrieb, sind grausamere und bizzarere Szenen gestrickt als er sie je verfilmte. Gekrönt von dem eiskalten Lachen, dass sich wie ein surrender Ton durch altes Gemäuer zieht, verstärkt und eine fast surrealen Erkenntnis der gerechten Grausamkeit. Es ist immer wieder eine Freude mit dir in uralten Erinnerungen zu schwelgen, die erneut die Gefühle hochkochen lassen und in einem unglaublichen Showdown enden. Ja, M. ich freue mich schon jetzt auf unser nächstes Telefonat!

M.: Wo waren wir schon überall? Wir haben eine Bar besucht, eine Polizeiwache und schließlich auch ein Fußballspiel! Ich bin schon gespannt, wo wir unsere Akteure das nächste Mal treffen werden. Vielleicht in einem Bekleidungsgeschäft? Einem Geschäft für außergewöhnliche Strumpfmoden? Mit einem entsprechend beratenden und geschulten Verkäufer? Oder werden wir einen Wellnesstempel besuchen? Wir werden uns hören und ich freue mich schon darauf.

Und natürlich auch freue ich mich auch über jene, die ich jetzt nicht alle en detail erwähnen kann: ob es darum ging, die Süddeutsche Zeitung zu lesen, sich durch dunkle und gefährliche Gassen zu bewegen, einen Zahnarztbesuch der besonderen Art zu erleben oder dem einfachen Besuch eines Bauernhofs. … Es gibt so viele schöne Sequenzen! Ich freue mich sie wieder mit euch auffrischen zu können.

Besonders möchte ich meinen Bediensteten erwähnen, der wie in dem Zeichentrickfilm „Ratatouille“ entdeckt, dass jeder kochen kann! C. zaubert seit neustem einen wahren Augenschmaus nach langen Filmabenden.

Eure Herrin de Lezard

Steckbrief …

… Dana DeLuxe

medizinischer Profi mit folgenden Angeboten:

Akupunktur, Hypnose, Katheterisierung, Klistiere und auf Wunsch auch Windelspiele (z. B. Adult-Baby- und Nanny-Rollenspiele).

Sexualtherapie-Rollenspiele, Erziehung zum Dauer-W… und zur Keuschhaltung.

Blackmailing und körperliche Züchtigung sind ausgeschlossen!!

Ich bin übrigens Nichtraucherin und habe auch nicht vor mich mit entsprechendem Dunst zu umgeben, auch nicht für ein Rollenspiel: es schadet meiner Schönheit!!

Natürlich höre ich mir gern jederzeit eure Sogen und Nöte an. Bitte bedenkt dabei, dass auch ich meine Lust an euch befriedigen will.

Übrigens ist mir bei allen erotischen Spielarten auch Hygiene wichtig; das heißt,  dass ihr selbstverständlich Akupunkturnadeln setzen könnt und natürlich vorher die entsprechenden Hautareale desinfizieren müsst.

Im Analbereich gilt das Gleiche: entweder das Spielzeug vor Gebrauch gut desinfizieren oder aber ein frisches Kondom darüber ziehen!! Siehe „medizinischer Profi“.

Natürlich sehe ich auch immer gerne Erotik-Fotos von euch – egal von welcher Körperseite, traut euch einfach mal ein paar Schnappschüsse zu schicken.

Dentalerotik ist eine Spielart, die ich gern Dental-Sexperiment nenne. Also bei „Zahnschmerzen“ meldet euch gern für eine kleine Anti-Schmerz-Session.

 

Die Blog Mistress

Sklave Michi schmachtet danach eine NS – Schlampe zu werden

NS …schöner geiler heißer Natursekt ..und das frisch abgezapft von deiner vergötterten Herrin

Sklave Michi würde alles dafür tun, das ich mein Höschen fallen lasse, er seine Augen schließen muß , seine geiles Fickmaul weit öffnen darf und dann meinen warmen geilen Strahl direkt aufnehmen dürfte.

Das ist wohl die größte Belohnung die ich einer brav erzogenen NS- Schlampe geben könnte.

Sklave Michi ist allerdings erst am Anfang seiner Ausbildung. Dem NS seiner Herrin hat er sich noch nicht verdient. Heute durfte er zum ersten Mal unter Beweis stellen , wie sehr er seine Lust und seine Keuschheit unter Kontrolle hat. Er hat so gebettelt , das ich heute seine NS Lust auf die Probe gestellt habe.

Mit verbundenen Augen, einem strammen Ring um die Eier und die Hände auf dem Rücken verschränkt lag er auf dem Rücken auf dem kalten glatten Fliesenboden. Seine Eier schrumpften zu Minieiern durch den kalten Boden zusammen, sein Körper bibberte vor Erwartung und Geilheit.

Er hörte meine Stimme, meine Absätze auf dem Boden…er wollte mir ganz nah und intensiv sein…

Meine Zofe betrat den Raum…eine stumme Anweisung und sie setzte sich mit ihrer rasierten Pfotze auf sein Gesicht. Er konnte kaum atmen..süsslicher geiler Geruch stieg in seine Nase und machte ihn besinnungslos. Sofort stand es ..das NS-geile Pimmelchen von Sklave Michi.

Der heiße geile Natursekt lief in seinen Mund und über sein ganzes Gesicht….

Möchtest du das auch ? Dann lass dich von mir ausbilden

Ich erwarte Dich Mistress Sandy

Telefonsex Mistress Sandy

09005 558750
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Natursekt Golden Shower Spiele sind ein prickelndes Gefühl! Diene als Toilette!

Als ich meine Freundin Miss Mia am vergangenen Wochenende mit meiner Lust auf Natursekt und Golden Shower Spiele überrumpelte, passierte es einfach. Es war früh am Wochenende und mich trieb meine Blase aus dem Bett. Meine Lustperle füllte sich über Nacht mit Natursekt. Es kitzelte und kribbelte in meiner Lustspalte Ja, ich hatte zudem ein aufregendes prickeln, kitzeln und kribbeln unter meiner feuchten, nassen Lustspalte 😀 Ich schlich also aus dem Bett und ging pissen. Ruhig plätscherte mein Urin in das Klobecken und machte dort sein beruhigendes Geräusch. Danach hatte ich einen harten Lusthügel bekommen. und beim Gedanken an meine nackt im Bett liegende Freundin Miss Mia plötzlich auch riesige Lust auf Sex. Ich ging auf leisen Sohlen wieder ins Schlafzimmer und kuschelte mich anstatt unter meine Decke unter die von Mia. Ich schmiegte mich nah an sie heran, streichelte ihre Brüste und spielte mit ihren Burstwarzen. Mia seufzte wohlig und ich wusste nicht, ob sie wach war oder noch schlief. In meiner Lust fingerte ich einfach sanft von hinten ihre rasierte Muschi – und meine kleine, süße und versaute Freundin war schon ganz feucht zwischen den Schamlippen. Ich dachte mir, es würde ihr gefallen, wenn ich sie mit meiner Zunge beglücken und zärtlich wach küssen bzw. lecken würde. Ich setzte meine Zunge Ich setzte meine Zunge an ihrer Muschi an und trotz meiner ungeduldigen Geilheit schob ich ihr sehr, sehr langsam meine Zunge in die heiße, nasse Pussy. Mia bewegte sich ein wenig, leicht und ich war immer noch unsicher, ob sie noch schlief, als ich ganz tief in ihr versunken war. Mit ruhigen Bewegungen verwöhnte ich sie mit meiner lusvollen , kreisenden Zunge und nach und nach reagierte sie immer mehr auf mich. 😀 Ja, Mias Becken ging in den Gleichklang mit meiner Zunge über und nun war ich mir endlich sicher, dass mein frühmorgendlicher Sex-Überfall bei ihr gut ankam. Sehr gut sogar. Tatsächlich gefiel es Mia so sehr. Und jetzt wird angerufen! Bis gleich.

Telefonsex Göttin Angelina

09005 558780
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Erziehung einer Cocktailsissy

Die Feminisierung eines Mannes kann auf die unterschiedlichsten Arten vollzogen werden.

Besonders reizvoll finde ich die Erziehung einer Sissy im Rahmen einer Veranstaltung, wie z.B. einer Cocktailparty. Meine realen Erfahrungen konnte ich am Telefon mit „Ronja“ in einer heissen Session umsetzen.

Meine Sissy war ausstaffiert, wie ein Bunny in einem Spielcasino, in Las Vegas. Rotes, glitzerndes Minikleid, dazu schwarze Strapse, aus Satin, mit roten Schleifchen. und schwarze Strümpfe, die in roten Glitterpeaptoe`s mündeten.  Das Kleid war eigentlich kein Kleid, sondern eher ein längeres Hemdchen. Jedenfalls waren die Schleifen an den Strapsen gut unter dem Kleid zu erkennen. Das Outfit war komplettiert durch eine platinblonde Perücke und ein rauschendes glitzerndes Make Up, mit lackrotem Lppenstift.

Wunderbar auffällig gestylt und dazu noch leicht zugänglich – das Höschen hatte ich meiner Sissy beim Ankleiden weggeschnappt und in meinem Dekoltét verschwinden lassen – schickte ich mein Geschöpf nun hinaus in den Saal.

Beladen mit einem Tablett mit bunten Cocktails schicke ich Ronya nun ins Partygetümmel. Zeit für Bedenken hat sie nicht. Sie denkt nur daran, die Cocktails auf ihrem Tablett an die richtigen Tische – unfallfrei – zu bringen. Gemein, wie ich nun mal bin, habe ich die Empfänger der Cocktails instruiert. Es handelt sich bei den Gästen durchgehend um von mir eingeweihte Ladies. Alle von Ihnen haben verschiedene Aktionen an und mit Ronja durchzuführen. Meine Sissy hat den Befehl von mir, still stehenzubleiben und zu erwarten, was die betreffende Dame mit Ihr tun wird.

Den ersten Cocktail, einen „Side Car“ bekommt eine Dame, die Ronja ihre zur Hälfte frei präsentierten Hoden krault und dabei Ronja`s Eichel reizt. Meiner Sissy fällt es schwer, ihr tablett gerade zu halten und sich so wenig, wie möglich anmerken zu lassen. Sie schaut besorgt um sich. Jeder im Saal schaut bestimmt auf die Finger der Dame ! Die Lady gibt Ronja einen leichten Klaps auf den Po und signalisiert Ihr damit, dass sie weitergehen darf.

Leicht zitternd vor Erregung und Scham sucht Ronja den nächsten Tisch. Ein „Peacock“ soll dort seviert werden. Ronja stellt Vermutungen an, was das bedeutet. Wird ihr jetzt am Ende der Hintern blau und grün versohlt ? Tatsächlich soll Ronja sich vorbeugen – mit dem vollen Tablett in der Hand.  Statt harter Schläge spürt Ronja eine sanfte Hand am Po. Die Hand gleitet über ihre Pobacken und die Fingerspitzen streichen über ihre Pofalte. Der Anus wird gestreichelt. Ronja hat Mühe, ihr Tablett zu halten und die Gläser mit den bunten Drinks kommen gefährlich ins Schwanken. Mühsam hält Ronja ihr Tablett gerade. „Oh Gott“ jetzt dringt ein Finger in Ronja`s „Hintertürchen“ ein. Der Finger bewegt sich sachte von innen an Ihrer Bauchdecke entlang und bringt Ronja`s Knospe zum glühen.

Die Hand der Lady hält Ronja`s Oberschenkel fest. Also steht die kleine Cocktailkellnerin vorne übergebuegt und spürt die heissen Wellen, die der Damenfinger auf Ihrer Prostata ihr verursacht. Zugleich hat Ronja immer weniger Kontrolle über das Tablett in ihrer Hand. sie versucht, die Gläser zu balancieren- schwierig, sie spürt nichts mehr, ausser dem Sperma, dass aus ihrer Eichel rinnt – ohne dass sie es kontrollieren könnte.

Gläser balancieren verträgt sich ungut mit Geilheit und so geschieht das Unvermeidliche. Die gut gefüllten Cocktailgläser geraten ins Rutschen und Fallen. Ronja schiesst meine Mahnung durch den Kopf. „Lässt Du ein Glas fallen, gibt es 20 Schläge mit dem Rohrstock auf den Nackten !“ Oh nein! klirrend summiert sich die Stafe, 40, 60…Ronja hat das Gefühl, der ganze Saal schaue nur auf Sie. Zu den klebrigen Cocktails ergiesst sich ihr Sperma nun ohne Halten auf den Boden vor Ihr. Überwältigt von Lust, Scham und zitternder Erwartung Ihrer Strafe schliesst Ronja die Augen und lässt die Katastrophe geschehen.

Hast Du Lust auf mehr heisse TV- Erfahrungen ? Ruf mich an und Lass mich die Frau in Dir zum Vorschein bringen.

Telefonsex Herrin Christine

09005 558630
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Doktorspielchen am Telefon …

Telefonsex Lady Dana DeLuxe… und dann gibt es noch den 72-jährigen Robert aus München, der sein Leben als Erotikbuttler fristen muss!

Immer wenn seine Herrinnen außer Haus sind, ruft er mich an, weil er wieder „therapiert“ werden muss:

Dieser ängstliche und gestresste Sklave sucht bei mir die völlige Entspannung bis zum „Happy-End“, das ihm meistens verwehrt bleibt.

Hypnose ist der Anfang; meine Worte und meine weiche und doch dominante Stimme lassen ihn schnell in die entspannte Ekstase tauchen. Anschließend gebe ich ihm kleine Aufgaben, wie z. B. Wichsen mit dem locker um sein Pimmelchen gelegten Handykabel, Einführen eines Miniklistiers in seine Harnröhre und Setzen auf den Analplug …

Wenn er dann so viel am Boden schwer beschäftigt stöhnt und ächzt, weiß ich: das Happy-End naht! Am Ende bedankt er sich sehr höflich und demütig; immer bereit, mir jederzeit einen Amazon-Gutschein per Mail auszustellen. Er ist ein Erotik-Gentleman der alten Schule! Dafür schätze ich ihn sehr!!!

Wenn du auch einer bist, und das ganz Außerordentliche suchst, lass uns jederzeit eine kleine „erotische Voruntersuchung“ durchführen.

Schwester Dana DeLuxe;

Sprechstunde Karfreitag bis Ostermontag durchgängig,

zeitweise mit kleinen Wartezeiten

dana@erotic-call-concept.de

 

Die Blog Mistress

Sklavenbestrafung

Seid gegrüßt!

Mein neuer Sklave Christian R. aus Osnabrück (29 Jahre) hat sich heute bei mir telefonisch vorgestellt.

Er erzählte  mir, dass er sich letztens von einer geilen Transe hat richtig durchficken lassen. Ebenfalls nimmt er heimlich die Höschen seiner besten Freundin um sie anzuwichsen. Der kleine dreckige Sack liebt es verbal erniedrigt zu werden.

Leider kann ich ihn nicht in meine Minischwänzchen-Sammlung mit aufnehmen, denn er besitzt stolze 26cm Schwanz! *omg*

Ihn verbal schön runterzuputzen hat ihn ziemlich geil gemacht und nun wird es an der Zeit, seine Geilheit zu bestrafen. Er mußte mir einen Amazon-Gutschein schicken und jetzt braucht er noch eine richtig deftige Sklavenstrafe. Tabus hat der kleine Wicht keine, wie er mir berichtete, also werde ich mir was überlegen. Oder besser noch Ihr überlegt Euch was. Habt Ihr eine heftige Strafe für den kleinen Pisswichser?  Ruft mich an und laßt Euren Sadimus raus. Sagt mir was ich dem kleinem Gnom antun soll. Vielleicht sollte er seinen Natursekt gemischt mit seiner Ficksahne trinken? Oder wir lassen ihn etwas dickes großes langes in seinen Arsch schieben? Kommt aber bitte nicht mit sowas wie 1 Stunde in der Ecke stehen an, laaaaaaangweilig! Es muß definitiv etwas sein, was der Loser so schnell nicht vergißt. Also los, Anregungen zu mir, aktiv mitmachen ist nun angesagt, nieder mit dem Mob!

Miss Mia Money

mia@erotic-call-concept.de

Telefonsex Miss Mia Money

09005 558640
1,99 / min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk ggf. abweichend

Minischwänzchen Sammlerin

Ich meine genau Dich! Hast Du ein süßes kleines Pimmelchen und brauchst es einfach, wenn Dich jemand auslacht? Ich sammel so kleine Miniatur-Pimmelchen wie Deines. Also melde Dich bei Deiner Miss Mia, ich stehe drauf  Dir zu beweisen, dass Du nichts mit dem kleinen Ding machen kannst ausser es mit 2 Fingern zu wichsen! Hopp!!!

Miss Mia Money, die süßeste Versuchung seit es Schokolade gibt!

Ich bin online für Dich mein Schokoladensklave! Ruf mich doch jetzt an und hole Dir eine geile Sklavenaufgabe bei mir ab…….

….oder möchtest Du lieber, dass ich über Dein Setzkasten Pimmelchen lache?…..

……oder stehst Du drauf, wenn ich Dir sage, dass Du ein Nichts und Niemand bist? Ein Fußabtreter?

…….vielleicht möchtest Du auch mein kleines Zahlschweinchen sein, Weihnachten steht vor der Türe und ich brauche noch ein paar nette Sachen von Dir! 

…..oder stehst Du auf allgemeinen ordinären geilen Telefonsex?

 

Ich warte jetzt auf Dich! Deine Miss Mia Money

 

 

 

Hallo ich bin Eure süße Miss Mia Money

Einige von Euch haben mich ja bereits kennenlernen dürfen. Ich bin eine süße kleine Geldmaus. Mit mir am Telefon Sapß zu haben und von mir eine Sklvenaufgabe zu bekommen, wird ein Privileg für Dich sein. Ich liebe es süße kleine Geschenke von Dir zu bekommen. Du willst von mir verzaubert werden? Dann tue einfach das was ich Dir sage und wir beide  werden eine geile Telefonbeziehung aufbauen.

mia001

Also ich stelle mich jetzt einmal richtig vor: Ich liebe es, wenn Du mir hörig  bist, Dich um den Finger wickeln zu können. Zu merken, Du bist so geil auf Deine süße Mia und frisst mir aus der Hand. Du willst doch nicht das ich Schmolle?!

Möchtest Du einen anderen Fetisch mit mir ausleben? Zum Beispiel den Looner-Fetisch? Ich liebe es einen prall aufgeblasenen Luftballon zerbersten zu lassen oder langsam mit meinen langen Fingernägeln über den Latex zu fahren.

Magst Du es, wenn ich mich über Dein süßes kleines Pimmelchen lustig mache? Ich sammel nämlich Bildern von so drolligen kleinen Stummelschwänzchen!

Magst Du es, wenn ich Dir sage das Du ein Nichts und Niemand bist, zu blöd  zum Wichsen und zu dumm zum Ficken? Ich hätte da einige Schimpfwörter für Dich parat!

Lerne mich jetzt kennen! Deine Miss Mia Money