Ausgepresst wie eine Zitrone,

Es gibt Männer die es brauchen total ausgenommen zu werden, so auch Jan. Jan ist ein Unternehmer und so ein richtige Sugardaddy für mich. Ich habe ihn mit Charme und Bestimmung um meinen Finger gewickelt so das es sein sehnlichster Wunsch war das ich ihn auspresse wie eine Zitrone. Er hat mir seinen ‚Kontoauszug geschickt. Damit ich auch sehe wie viel Geld ich ausgeben kann. Eines war mir ja gleich klar als erstes besorgte er mir eine Prepaid Kreditkarte die er reichlich füllte, denn der Sugardaddy muss ja nicht wissen für was ich alles sein Geld ausgebe. Das geht ihn so gar nichts an.
Des weiteren durfte er mir eine Prepaid Handykarte besorgen und natürlich ein Handy dazu. Auch hier wird er es fleißig aufladen. Nicht das er mich auf der Nummer anrufen darf… Nein, er bekommt damit seine Zahlbefehle via SMS. Das mag Jan, denn er ist froh das er mich anbeten darf!
Anrufen darf er mich nur auf der 0900 Nummer… und auch nur mit Termin!
Danach habe ich ihm am die E-Mail Adresse einer Freundin genannt, die sich über einen netten Amazon Gutschein in Höhe von 50 Euro freuen durfte.
Da ich wie ihr mitbekommen habt neue High Heels haben wollte. durfte er diese dann auch gleich bezahlen und bestellen.
Des weiteren zahlt die Made Wöchentlich Zusatztribut via Paysafe Card. Und er liebt es von mir finanziell so beherrscht zu werden. Der gute Jan ist ausbaufähig und hat sich verpflichtet mir 1 Jahr lang den Zusatztribut zu zahlen, sowie dafür zu sorgen das Handy und Kreditkarte niemals leer sind. Und was bekommt die kleine Made dafür? Nichts außer das er mich Anrufen darf und dafür zahlen muss!

Die Blog Mistress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.